Der Berliner Reichstag

17.3. DDR: Auf dem Wege zur internationalen Anerkennung

8. Mai - 10. Juli 1969

Erstmals wird die DDR von nichtkommunistischen Staaten völkerrechtlich anerkannt: von Kambodscha am 8. 5., vom Irak am 10. 5. (beschlossen 30. 4. 1969), vom Sudan am 3. 6. (beschlossen 27. 5. 1969), von Syrien am 5. 6., von Südvietnam am 20. 6., vom Südjemen und von Ägypten am 10. 7. 1969. - Nach diesem »Dammbruch« nehmen zahlreiche Entwicklungsländer diplomatische Beziehungen zur DDR auf: Kongo am 8. 1. 1970, Somalia am 8. 4. 1970, Zentralafrikanische Republik am 18. 4. 1970, Algerien am 20. 5. 1970, Malediven am 22. 5. 1970, Sri Lanka am 16. 6. 1970, Guinea am 9. 9. 1970 usw. Zur Reaktion der Regierung der BRD auf diese »Anerkennungswelle«: 30. 5. 1969.

zurück 17. März 196914. Juni 1961 vor