Dossierbild "Hotel California"

28.3.2017 | Von:
Andrea Keller

Hotel California: Arbeitsblatt und Unterrichtsvorschläge

Aufgabe 6: Integration und Inklusion

„ Ich meine, ernsthaft, was können wir da machen?“ (Lena) – Ausschnitt aus dem Kurzspielfilm "Hotel California" – 32:00 Min.



Aufgabe 6a: Neue Namen

Als Elyas in seiner neuen Unterkunft eintrifft verpasst ihm Doro als erstes einen neuen, deutschen Namen: „Hier haben alle deutsche Namen. Das ist einfacher und gut für deine Integration.“

Überlegt, wieso die Filmemacher/-innen diese Szene in den Film aufgenommen haben und erläutert, was sie damit thematisieren wollen.

Diskutiert das Sprichwort „Sag mir wie du heisst und ich sage dir, wer du bist.“

Aufgabe 6b: Integration – Inklusion – Assimiliation – Parallelgesellschaft

Deutschland gilt als Einwanderungsland (Infomaterial der Bundesregierung). Es finden Diskussionen statt, wie mit den Menschen, die neu ankommen, umgegangen werden soll: Dabei ist meistens von Integration und immer häufiger auch von Inklusion die Rede.

Recherchiere die Begriffe Integration, Inklusion, Assimilation und Parallelgesellschaft und erkläre sie mit Hilfe von Symbolen, Zeichnungen oder Piktogrammen.

→ Infomaterial zum Thema „Einwanderungsland Deutschland“, hrsg. vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Online unter: https://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/Einwanderungsland%20Deutschland.html (Stand: 08.03.2017)

Aufgabe 6c: Zivilcourage

Billardspiel – Ausschnitt aus dem Kurzspielfilm "Hotel California" – 27:45 Min.



Im Film "Hotel California" ist das nächtliche Billardspiel im Hotel eine Schlüsselszene. Beschreibe, was passiert, als die Heimleiterin erscheint. Erläutere, aus welchem Grund Elyas in dieser Szene zu tanzen beginnt. Analysiere, wie die Filmemacher Geräusche und Musik einsetzen.

Vom Streit zur Straßensperre – Ausschnitt aus dem Kurzspielfilm "Hotel California" – 31:20 Min.



Am Ende des Films setzen sich die Jugendlichen aus dem Hotel und aus der Dorfkneipe gemeinsam für einen der Jungen ein. Diskutiert, was zwischen dem Streit am Abend des Billardspiels und der Szene mit der Straßensperre am Morgen innerhalb der beiden Gruppen passiert. Teilt euch in kleine Gruppen auf. Entwickelt und spielt anschließend eine neue Szene, die eine Situation zeigt, in der die Jugendlichen sich dazu entschließen, eine Straßensperre zu errichten.


Aufgabe 7: Gestaltungsmittel in "Hotel California"

Im Making-of geben Beteiligte und Macher Einblicke in die Arbeit an der Produktion "Hotel California".



"Hotel California" wurde von professionellen Filmemachern gedreht – in enger Zusammenarbeit mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen: Sie lieferten Anekdoten und Hintergrundinformationen, um den Plot auszuarbeiten; sie arbeiteten am Drehbuch mit und sie unterstützten das Team während der Dreharbeiten auch hinter der Kamera. Die Geschichte ist zusammengesetzt aus vielen kleinen Geschichten, Erzählungen und Anekdoten. Grundlage waren auch Videoclips, die im Rahmen von Filmseminaren im ABC Bildungs- und Tagungszentrum von Jugendlichen entwickelt und umgesetzt wurden.

Aufgabe 7a: Filmsprache

Die Filmemacher/-innen setzten bei der Produktion von "Hotel California" auf verschiedene filmtechnische Gestaltungsmittel wie beispielsweise Einstellungsgrößen, Licht und Musik.

Vergleicht verschiedene Szenen des Films: Anfangssequenz (Anfangs-Timecode 00:00), Wechsel Sicherungsausfall und erste Treckerfahrt (Anfangs-Timecode 08:10), Abfahrt Mira auf dem Trecker (Anfangs-Timecode 11:28), Wechsel Treckerfahrt zur Strandszene (Anfangs-Timecode 13:00).

Diskutiert anhand der verschiedenen Szenen die Funktion der Musik: Weshalb haben die Regisseure diese Musik gewählt? Welche Stimmung wird unterstützt?

Aufgabe 7b: Lichtgestaltung

Ein wichtiges filmtechnisches Gestaltungsmittel in "Hotel California" ist das Licht. Betrachtet folgende Szenen: Elyas und Mahdi im Zimmer (Anfangs-Timecode 05:10) und das Billardspiel (Anfangs-Timecode 27:45).

Erörtert folgende Fragen in Kleingruppen: Welche Stimmung wird mithilfe des Lichts erziehlt? Wie werden die handelnden Figuren charakterisiert? Welchen Einfluss hat die Lichtsetzung auf die Filmdramatrugie?

Aufgabe 7c: Offene Lizenz

Der Kurzspielfilm "Hotel California" ist unter der freien Lizenz CC-BY-SA herausgegeben worden.

Recherchiere, was Creative Commons sind. Erörtere, weshalb "Hotel California" unter CC-BY-SA lizenziert sein könnte.

Notiere, was du unter welchen Voraussetzungen mit dem Film alles machen darfst.

Aufgabe 7d: Einstellungsgrößen

Einstellungsgrößen sind zentrale Mittel filmischen Erzählens. Lies dir die Auflistung mit den wichtigsten Einstellungen aus dem Filmglossar auf kinofenster.de durch. Betrachte anschließend folgende Standbilder und ordne sie den Einstellungsgrößen Totale, Halbtotale, Halbnah-Einstellung, Naheinstellung und Detailaufnahme zu.

Diskutiert in der Gruppe, welche Funktion die verschiedenen Einstellungsgrößen haben könnten und weshalb die Regisseure die jeweiligen Einstellungsgrößen genutzt haben - welche Wirkung soll erzielt werden?

01 Hotel California01 Film-Still aus "Hotel California"

02 Hotel California02 Film-Still aus "Hotel California"

03 Hotel California03 Film-Still aus "Hotel California"

04 Hotel California04 Film-Still aus "Hotel California"

05 Hotel California05 Film-Still aus "Hotel California"

06 Hotel California06 Film-Still aus "Hotel California"


Creative Commons License

Dieser Text und der Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 4.0 - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Andrea Keller für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.


Welchen Beitrag leistet pädagogische Filmarbeit zur interkulturellen Verständigung und zur Inklusion von geflüchteten Kindern und Jugendlichen? Das Dossier auf kinofenster.de bietet Hintergrundtexte zur filmischen Vermittlung von Fluchterfahrung sowie zum Umgang mit Traumata in der Filmarbeit und stellt verschiedene praktische Filmprojekte vor.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Länderprofile

Länderprofile Migration: Daten - Geschichte - Politik

Ein Länderprofil enthält Informationen über Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration in einem bestimmten Land. Diese Informationen bestehen aus: Daten und Statistiken, Geschichtlichen Entwicklungen, Rechtlichen und politischen Maßnahmen, Aktuellen Debatten in den Ländern.

Mehr lesen

Weltweit sind 2015 ungefähr 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Etwa die Hälfte aller Flüchtlinge sind unter 18 Jahre alt. Sie wollen Kriegen und Konflikten in ihren Heimatländern entkommen. Eine Flucht ist oft gefährlich, sie kann lange dauern. Meistens wissen die Flüchtlinge nicht, wo ihr Ziel sein wird. Die Spezial-Seite stellt die Flüchtlingsthematik für Kinder dar.

Mehr lesen auf hanisauland.de

Dossier

Willkommen auf Deutsch

Wie reagieren Menschen, wenn in ihrer Nachbarschaft Asylsuchende untergebracht werden? Der Film "Willkommen auf Deutsch" geht diesem Thema nach und beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Asyl- und Flüchtlingspolitik.

Mehr lesen

Themenseite

Flucht und Asyl

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht, Asyl und Zuwanderung.

Mehr lesen

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur.

Mehr lesen