30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Basilius-Kathedrale

5.5.2020

Chronik: Covid-19-Chronik, 30. März – 12. April 2020

Die Covid-19-Chronik vom 30. März bis zum 12. April 2020.

Datum Offiziell bestätigte Covid-19-Fälle in Russland* Ereignis
30.03.2020 1.836 Der stellvertretende Vorsitzende des russischen Sicherheitsrates, Dmitrij Medwedew, wendet sich mit einer Videobotschaft ans Volk. Darin fordert er die Menschen auf, die Pandemie ernst zu nehmen, jedoch nicht in Panik zu geraten. Alle notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus seien getroffen. Außerdem bat er darum, die heute beginnende arbeitsfreie Woche nicht zu nutzen, um in den Urlaub zu fahren, sondern zuhause zu bleiben, wie von der Regierung angeordnet.
30.03.2020 1.836 Der russische Ministerpräsident Michail Mischustin sagt den beiden größten russischen Kreditinstituten "Sberbank" und WTB Garantien für die Vergabe von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen im Rahmen einer "Coronavirus-Soforthilfe" in Höhe von 20 Milliarden Rubel (etwa 227 Millionen Euro) zu. Die Gelder sollen aus Mitteln der staatlichen "Wneschekonombank" fließen.
30.03.2020 1.836 Der Gouverneur der Oblast Kaliningrad, Anton Alichanow, gibt bekannt, dass in der gesamten Oblast ab dem 31. März 2020 eine Ausgangssperre nach Moskauer Vorbild gilt. In Kaliningrad gibt es bisher elf offiziell bestätigte Fälle einer Covid-19-Infektion. Insgesamt folgen 13 weitere Regionen und die Stadt Sankt Petersburg dem Beispiel Moskaus.
30.03.2020 1.836 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 302 auf insgesamt 1.836 angestiegen. Das Virus wurde bisher in 71 Regionen des Landes nachgewiesen. Offiziell gibt es neun Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 212. Damit sind inMoskau offiziell 1.226 Menschen am Coronavirus erkrankt. Die Mehrheit der neu Infizierten in Moskau ist zwischen 18 und 40 Jahren alt.
30.03.2020 1.836 Die WTB und die"Sberbank" geben bekannt, dass sie ab dem 31. März 2020 mit der Vergabe kurzfristiger Kredite an Kleinunternehmen im Rahmen einer "Coronavirus-Soforthilfe" beginnen werden. Außerdem seien sie in Verhandlungen mit der russischen Regierung über die Subventionierung von Zinsen für diese Kredite.
30.03.2020 1.836 In einem Telefongespräch tauschen sich der russische Präsident Wladimir Putin und sein US-amerikanischer Amtskollege Donald Trump über Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus sowie über die aktuelle Situation auf dem Ölmarkt aus.
31.03.2020 2.337 Insgesamt 51 Regionen Russlands folgen dem Beispiel Moskaus und verhängen eine Ausgangssperre zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus nach dem Vorbild der Hauptstadt.
31.03.2020 2.337 Am ersten Tag der von Präsident Wladimir Putin ausgerufenen arbeitsfreien Woche haben etwa 10.000 Moskauer einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt. Die Höhe des Arbeitslosengeldes ist für die Stadt Moskau auf monatlich 19.500 Rubel (etwa 225 Euro) festgesetzt und wird bei Bewilligung für die Zeitdauer der Coronavirus-Pandemie, maximal jedoch bis zum 30. September 2020 gezahlt.
31.03.2020 2.337 Die russische Staatsduma verabschiedet in dritter Lesung ein Gesetz, das den Verstoß gegen epidemiologische Vorschriften, darunter auch behördlich auferlegte Quarantäne-Regeln, unter Strafe stellt. Das Gesetz sieht eine Gefängnisstrafe von bis zu sieben Jahren vor, falls als Folge des Verstoßes zwei oder mehr Menschen sterben. Hat der Verstoß keine schwerwiegenden Folgen, sosieht das Gesetz eine Geldstrafe vor.
31.03.2020 2.337 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 501 auf insgesamt 2.337 angestiegen. Infektionen werden aus 73 Regionen gemeldet. Die höchste Zahl an Neu-Infektionen gibt es mit 384 in Moskau. Damit liegt die Zahl der Infizierten in der Hauptstadt bei insgesamt 1.613 Personen. Mehr als ein Drittel der Neu-Infizierten in Moskau ist jünger als 40 Jahre. Bisher gibt es insgesamt 17 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.
31.03.2020 2.337 Der russische Premierminister Michail Mischustin weist das Ministerium für Kommunikation, das Gesundheitsministerium, das Innenministerium und die Verbraucherschutzbehörde an, ab dem 03. April 2020 sicherzustellen, dass in Russland alle Bürger, die wegen einer Infektion mit Coivd-19 unter Quarantäne stehen, per SMS über ihre eigenen Regelverstöße informiert werden können. Außerdem sollen diese Daten parallel dazu direkt an die oben genannten Ministerien weitergegeben werden, um u. a. Verstöße ahnden zu können.
31.03.2020 2.337 Denis Prozenko, der leitende Arzt des Krankenhauses in Kommunarka, einem Vorort von Moskau, in dem an Covid-19 erkrankte Patienten behandelt werden, wurde positiv auf das Virus getestet. Er hatte zuvor am 24.03.2020 Präsident Putin bei dessen Besuch des Krankenhauses die Hand geschüttelt.
31.03.2020 2.337 Der Sprecher des Kreml, Dmitrij Peskow, gibt bekannt, dass Präsident Trump Russlands "humanitäre Hilfe mit Dank" annimmt. Russland hatte zuvor medizinisches Equipment und Schutzausrüstung sowie Beatmungsgeräte in die USA geschickt. Später wird bekannt, dass ein Teil der Güter von den USA zu vergünstigten Preisen käuflich erworben wurde.
01.04.2020 2.777 Präsident Putin unterzeichnet zwei Gesetze, die die Verbreitung von Falschinformationen zum Coronavirus mit bis zu fünf Jahren Haft und Quarantäneverstöße mit bis zu sieben Jahren Haft bestrafen.
01.04.2020 2.777 Der Gouverneur der Oblast Omsk, Aleksandr Burkow, gibt bekannt, dass zur Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus in der gesamten Oblast ab sofort eine Ausgangssperre nach Moskauer Vorbild gilt. Nach offiziellen Angaben haben sich in der Oblast bisher acht Personen mit dem Coronavirus infiziert.
01.04.2020 2.777 Die Bewegungen von in Moskau lebenden und wegen einer Covid-19-Infektion unter Quarantäne stehenden Personen werden ab sofort mit Hilfe einer auf dem Smartphone zu installierenden App überwacht. Entsprechende Geräte werden im Bedarfsfall zur Verfügung gestellt. Dies erklärte Eduard Lysenko, Leiter der Abteilung für Informationstechnologie im Moskauer Rathaus.
01.04.2020 2.777 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 440 auf insgesamt 2.777 gestiegen. Bisher melden 75 Regionen Infektionsfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle meldet Moskau mit 267, mehr als die Hälfte der Erkrankten sind 45 Jahre und jünger. Insgesamt gibt es nach offiziellen Angaben bisher 24 Todesfälle.
01.04.2020 2.777 Der Präsident der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, gibt bekannt, die Grenzen der Republik für Ein- und Ausreisen ab dem 05. April 2020 zu schließen. Alle Einwohner Tschetscheniens, die sich zurzeit nicht in der Republik befinden, müssen bis zur Grenzschließung zurückkehren, andernfalls werde die Einreise bis auf weiteres verweigert. Ausnahmen gelten nur für Lebensmittel- und Medikamentenlieferungen sowie für Rettungskräfte. In Tschetschenien gibt es nach offiziellen Angaben zehn bestätigte Covid-19-Infektionen.
01.04.2020 2.777 Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan sprechen in einer Telefonkonferenz über Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Coronavirus. Außerdem erörtern sie die Frage der Rückholaktionen russischer bzw. türkischer Bürger aus dem jeweils anderen Land.
01.04.2020 2.777 Moskaus Behörden haben einen elektronischen Passierschein und eine App zur Überwachung der Selbstisolation von Coronavirus-Infizierten entwickelt.
01.04.2020 2.777 Der Sprecher des Präsidenten, Dmitrij Peskow, gibt bekannt, dass Präsident Putin nun die räumliche Distanzierung praktiziert und Arbeitstreffen online abhält.
02.04.2020 3.548 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 771 auf insgesamt 3.548 gestiegen. Bisher melden 76 Regionen Infektionsfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle meldet Moskau mit 595, mehr als die Hälfte der Erkrankten sind 45 Jahre und jünger. Insgesamt gibt es nach offiziellen Angaben bisher 30 Todesfälle.
02.04.2020 3.548 Die Oblast Tjumen führt als letzte Oblast im Föderationskreis Ural eine Ausgangssperre nach Moskauer Vorbild zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus ein.
02.04.2020 3.548 Die"Sberbank" beginnt in Zusammenarbeit mit dem russischen Kommunikationsministerium die Auszahlung von Geldern an russische Staatsbürger, die sich zurzeit im Ausland befinden und aufgrund von Reisebeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie keine Möglichkeit haben, nach Russland zurückzukehren. Die Regierung stellt für diesen Zweck 500 Millionen Rubel (etwa 5,8 Millionen Euro) bereit. Laut Premierminister Michail Mischustin sollen diese Mittel vor allem für die Unterbringung der im Ausland Gestrandeten verwendet werden.
02.04.2020 3.548 Der russische Präsident Wladimir Putin wendet sich erneut in einer Fernsehansprache an die Bürger. Er kündigt die Verlängerung der arbeitsfreien Tage bis einschließlich 30. April 2020 bei voller Lohnfortzahlung an. Diese Regelung hatte zunächst nur für die erste Aprilwoche gegolten. Außerdem gewährt er denGouverneuren erweiterte Kompetenzen zur Einführung von Sonderregelungen im Kampf gegen das Coronavirus in ihren Regierungsbezirken.
02.04.2020 3.548 Der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin verlängert die in der Stadt wegen der Ausbreitung des Coronavirus geltende Ausgangssperre bis einschließlich 01. Mai 2020. Auch Schulen und Universitäten bleiben geschlossen. Es wird jedoch ein Homeschooling-System eingeführt. Bisher hatte die Regelung bis zum 05. April 2020 gegolten.
02.04.2020 3.548 Der Gouverneur der Oblast Moskau, Andrej Worobjow, verlängert im Kampf gegen eine Ausbreitung des Coronavirus per Dekret die Ausgangssperre für Menschen über 65 Jahre und chronisch Kranke bis einschließlich 01. Mai 2020.
03.04.2020 4.149 Der Präsident der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, verhängt eine nächtliche Ausgangssperre. Zwischen 20 Uhr abends und 8 Uhr morgens ist es den Einwohnern Tschetscheniens verboten, das Haus zu verlassen. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt werden.
03.04.2020 4.149 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 601 auf insgesamt 4.149 gestiegen. Die meisten neuen Infektionsfälle meldet Moskau mit 448. Insgesamt gibt es nach offiziellen Angaben bisher 34 Todesfälle.
03.04.2020 4.149 Die Zentrale Wahlkommission der Russischen Föderation beschließt aufgrund der Coronavirus-Pandemie die Verschiebung aller geplanten Regionalwahlen und Referenden im Zeitraum bis einschließlich 21. Juli 2020.
03.04.2020 4.149 Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnet ein Gesetz, das Bürgern, deren Einkommen im Vergleich zu 2019 um mehr als 30 Prozent gesunken ist, eine Aussetzung der Zahlungsverpflichtung gegenüber Kreditgebern bis zum 30. September 2020 einräumt.
03.04.2020 4.149 Russland schickt militärisches medizinisches Personal und Ausrüstung nach Serbien zur Unterstützung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie.
04.04.2020 4.731 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 582 auf insgesamt 4.731 angestiegen. Offiziell gibt es 43 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 434. Damit haben sich in Moskau bisher offiziell 3.357 Menschen mit dem Coronavirusinfiziert.
05.04.2020 5.389 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 658 auf insgesamt 5.389 angestiegen. Insgesamt melden 79 Regionen Infektionsfälle. Offiziell gibt es 45 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 536.
06.04.2020 6.343 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 954 auf insgesamt 6.343 angestiegen. Offiziell gibt es 47 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 591.
06.04.2020 6.343 Die drei Regionen Irkutsk, Tomsk und Krasnojarsk haben eine zweiwöchige Selbstisolation für alle Einreisenden aus Moskau und St. Petersburg verordnet. Die Zahl der Covid-19-Fälle ist in Moskau und St. Petersburg russlandweit am höchsten.
06.04.2020 6.343 Premierminister Michail Mischustin hat ein Dekret unterzeichnet, das die Zahlung von einer Million Dollar (rund 920.000 Euro) an die Weltgesundheitsorganisation veranlasst. Das Geld soll bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie helfen.
07.04.2020 7.497 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 1.154 auf insgesamt 7.497 angestiegen. 81 Regionen melden Infektionsfälle. Offiziell gibt es 58 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 697, damit beträgt die Gesamtzahl der Fälle in Moskau 5.181.
07.04.2020 7.497 Die Chefärztin des Moskauer Krankenhauses Dawydowskaja, Jelena Wasiljewa, wird positiv auf das Coronavirus getestet. Da sie während der Wartezeit auf das Testergebnis weiter gearbeitet hatte, werden nun mehr als 500 Menschen, mit denen sie zwischenzeitlich in Kontakt stand, getestet und isoliert.
07.04.2020 7.497 In einem offenen Brief wenden sich die größten Wirtschaftsverbände Russlands an Ministerpräsident Mischustin. Sie fordern eine weitgehendere Unterstützung der Arbeitgeber während der von Präsident Wladimir Putin aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus angeordneten arbeitsfreien Zeit. Bisher sieht das Maßnahmenpaket der Regierung lediglich die Stundung fälliger Steuerzahlungen sowie die Gewährung zinsgünstiger Kredite vor. Die Verbände fordern die Regierung auf, zwei Drittel der fälligen Gehaltszahlungen zu übernehmen sowie Zuschüsse zu Miet- und Darlehensrückzahlungen.
07.04.2020 7.497 Der russischen Verbraucherschutzzentrale"Rospotrebnadsor" zufolge sind in Russland bereits mehr als 795.000 Covid-19-Tests durchgeführt worden. Zuvor hatte die Verbraucherschutzzentrale nach Angaben des Industrie- und Handelsministeriums einen Schnelltest entwickelt.
08.04.2020 8.672 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 1.175 auf insgesamt 8.672 angestiegen. Offiziell gibt es 63 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 660, damit beträgt die Gesamtzahl der Fälle in Moskau 5.841.
08.04.2020 8.672 Die Regierung der Stadt Moskau teilt mit, dass sie für die Ausstattung der föderalen Krankenhäuser im Kampf gegen das Coronavirus fünf Milliarden Rubel (etwa 60,9 Millionen Euro) bereitstellen wird.
08.04.2020 8.672 Fjodor Orlow, Gesundheitsminister der Oblast Astrachan, tritt zurück. Begründet wird sein Rücktritt mit der mangelnden Qualität der medizinischen Versorgung im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie. Orlow war seit Dezember 2019 Gesundheitsminister der Oblast, zuvor war er elf Jahre lang Chefarzt des städtischen Krankenhauses Nummer 3 in Kirow gewesen. Seine Interims-Nachfolgerin wird Swetlana Smirnowa.
08.04.2020 8.672 Der russische Präsident Wladimir Putin drückt in einer Fernsehansprache Zuversicht aus, dass Russland die Coronavirus-Pandemie überstehen werde. Er vergleicht die derzeitige Krise mit den Angriffen der Petschenegen und Polowzen – Turkstämmen, gegen deren Angriffe sich die Kiewer Rus im 11. Jahrhundert erfolgreich erwehrt hatte. Gleichzeitig ruft er zur Disziplin in der Einhaltung der Isolationsmaßnahmen auf. Er verstehe die Ermüdung der Bürger, jedoch gebe es keine andere Wahl.
08.04.2020 8.672 Der russische Präsident Wladimir Putin beauftragt die Regierung, die automatische Erneuerung von Pässen und Führerscheinen zu ermöglichen. Diese Möglichkeit soll für mindestens drei Monate Bestand haben und während der Coronavirus-Krise Geltung haben.
08.04.2020 8.672 Eine Vereinbarung zwischen dem russischen Innenministerium und der städtischen Regierung Moskaus ermöglicht es Polizisten, ab sofort aufgrund von Verstößen gegen die Auflagen der zur Bekämpfung des Coronavirus geltenden Ausgangssperre Bußgelder direkt zu verhängen.
08.04.2020 8.672 Der Flughafen in Grosny, der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tschetschenien, gibt bekannt, dass ab dem 11. April 2020 jeder ankommende Passagier einen Nachweisüber einen negativen Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus mitführen muss.
09.04.2020 10.131 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 1.459 auf insgesamt 10.131 angestiegen. Offiziell gibt es 76 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 857, damit beträgt die Gesamtzahl der Fälle in Moskau 6.698.
09.04.2020 10.131 Der Gesundheitsminister der Republik Komi, Dmitrij Beresin, tritt zurück. Die Republik ist nach Moskau, Sankt Petersburg und der Oblast Moskau eine der Regionen mit den meisten Covid-19-Infektionsfällen. Bisher gibt es 150 offiziell bestätigte Fälle, drei Menschen sind bereits verstorben.
09.04.2020 10.131 In der russischen Hauptstadt Moskau ist damit begonnen worden, an Covid-19 erkrankte Patienten mit Blutplasmaspenden bereits genesener Personen zu versorgen. Es gibt erste Hinweise darauf, dass die Antikörper im Blut genesener Personen die Behandlung des Coronavirus unterstützt.
10.04.2020 11.917 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 1.786 auf insgesamt 11.917 angestiegen. Offiziell gibt es 94 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 1.124, damit beträgt die Gesamtzahl der Fälle in Moskau 7.822.
10.04.2020 11.917 Die Verwaltung der Stadt Moskau teilt mit, von den Beschränkungen im Zusammenhang mit dem Kampf gegen eine Ausbreitung des Coronavirus betroffene Moskauer Unternehmen mit einem staatlichen Hilfspaket in Höhe von insgesamt 25 Milliarden Rubel (etwa 309,5 Millionen Euro) zu unterstützen. In erster Linie soll die Unterstützung der Deckung von Mieten sowie zur Stundung von ausstehenden Steuerzahlungen dienen.
10.04.2020 11.917 Wiktorija Filin wird zur Gesundheitsministerin der Republik Komi ernannt. Sie tritt damit die Nachfolge des am Vortag zurückgetretenen Dmitrij Beresin an. Filin war zuvor als Leiterin des Stützpunktes des Bundesamtes für Medizin und Biologie in Komi tätig gewesen.
10.04.2020 11.917 In der Oblast Moskau wird im Zusammenhang mit den geltenden Beschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus ab dem 13. April 2020 eine Ausweispflicht eingeführt. Einwohner der Oblast müssen dann gegenüber den Ordnungsbehörden bescheinigen können, dass ihre Abwesenheit vom Wohnort zwingende Gründe hat. Ab der kommenden Woche wird die Arbeit nur noch gesellschaftlich unbedingt relevanten Betrieben erlaubt sein. Auch Bautätigkeiten werden ausgesetzt. Auch Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin erklärte, ab dem 14. April eine solche Ausweispflicht einführen zu wollen.
10.04.2020 11.917 Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin gibt die Verlängerung der Ausgangssperre vom 13. bis zum 19. April bekannt. Alle nicht systemrelevanten Aktivitäten sollen ausgesetzt werden, um die Verbreitung von Covid-19 zu beschränken. Supermärkte und Apotheken bleiben geöffnet, ebenso wie staatliche Einrichtungen, Krankenhäuser, Hersteller von Schutzausrüstung und der Verteidigungssektor.
11.04.2020 13.584 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 1.667 auf insgesamt 13.584 angestiegen. Offiziell gibt es bisher 106 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 1.030.
11.04.2020 13.584 In Moskau werden 40 Polikliniken, dieüber einen Computertomographen verfügen, in ambulante Diagnosezentren für Patienten mit Verdacht auf eine Erkrankung mit Covid-19 umgewandelt. Nach Angaben der stellvertretenden Bürgermeisterin Anastasija Rakowa geschieht dies unter anderem deshalb, weil es nicht immer möglich sei, eine Diagnose allein aufgrund von Abstrichen zu stellen, da diese Testart zum Teil falsche Ergebnisse lieferten. Außerdem sollen in den kommenden 14 Tagen 10.000 zusätzliche Betten zur Behandlung von Covid-19-Patienten in den Kliniken zur Verfügung gestellt werden.
12.04.2020 15.770 Die Zahl der offiziell bestätigten Coronavirus-Infektionen ist in Russland innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 2.186 auf insgesamt 15.770 angestiegen. Offiziell gibt es bisher 130 Todesfälle. Die meisten neuen Infektionsfälle gibt es in Moskau mit 1.306.
12.04.2020 15.770 Die Oblast Rjasan lockert die Beschränkungen der arbeitsfreien Zeit. Friseursalons, Schuster sowie chemische Reinigungen dürfen unter Auflagen wieder öffnen. In der Oblast gibt es bisher insgesamt 71 bestätigte Infektionen mit Covid-19.
* Johns Hopkins Universität, Stand 12.04.2020
Zusammengestellt von Alena Schwarz

Gemeinsam herausgegeben werden die Russland-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)
Dossier Ukraine

Ukraine

Die Ukraine-Analysen bieten einen aktuellen Einblick in die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in der Urkaine. Sie machen aktuelles Wissen von Wissenschaft und Forschung verfügbar.

Mehr lesen

Polen-Analysen: Chronik
Dossier: Polen

Polen-Analysen

Die Polen-Analysen widmen dem größten östlichen Nachbarn Deutschlands regelmäßig einen Themenschwerpunkt. Dabei beleuchten sie aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Polen.

Mehr lesen

Angesichts der Ukraine-Krise wollen einige Nato-Mitglieder den Kurs gegen Russland verschärfen und fordern dauerhafte Truppenstützpunkte in Osteuropa. Zwingt Putin die Nato zu einem Strategiewechsel?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Kiew wirft Russland eine Invasion in die Ostukraine vor. Laut Nato-Angaben sollen bis zu 1.000 russische Soldaten auf ukrainischem Territorium operieren. Wer kann Moskau Einhalt gebieten?

Mehr lesen auf eurotopics.net