Opposition activists carry the Ukrainian national flag during an action of protest against the current regime in Kiev, Ukraine, Saturday, May 18, 2013. (AP Photo/Efrem Lukatsky)

MH-17-Prozess / Donbas: Fünf Szenarien

Am 17. Juli 2014 stürzte der Flug MH-17 auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur über der Ostukraine ab, wobei alle 298 Insassen ums Leben kamen. Diese Ausgabe der Ukraine-Analyse befasst sich mit den Hintergründen und den juristischen Konsequenzen des Abschusses und nimmt zudem die aktuellen Entwicklungen des Konflikts im Donbas in den Blick.

Gegenüber der russischen Botschaft in Den Haag bauten Angehörige der Opfer einen Tag vor dem Beginn des Strafprozesses um den Abschuss der Passagiermaschine MH-17 über der Ostukraine 298 leere Stühle auf, die für die ums Leben gekommenen Insassen stehen.

Ukraine-Analysen Nr. 231 (06.03.2020)

Analyse: Abschuss der MH-17: Stand der internationalen Untersuchungen und beginnender Strafprozess in Den Haag

Bis zuletzt stellte sich die strafrechtliche Aufarbeitung des Raketenabschusses der Passagiermaschine MH-17 über der Ostukraine im Jahr 2014 als schwierig heraus. Nun wird am 9. März 2020 das Strafverfahren gegen vier Verdächtige im Bezirksgericht Den Haag eröffnet, wobei auch eine Reihe grundsätzlicher juristischer Fragen zum Krieg in der Ostukraine zu klären sein wird.

Mehr lesen

Flugzeugteile der abgestürzten Passagiermaschine MH-17 wurden im Juli 2014 von einem internationalen Ermittlerteam an der Absturzstelle in der Nähe der ostukrainischen Stadt Donezk untersucht.

Ukraine-Analysen Nr. 231 (06.03.2020)

Dokumentation: Chronologie: Der Abschuss von Flug MH-17

Seit April 2014 finden in der Ostukraine Kriegshandlungen zwischen Einheiten der ukrainischen Regierung und den von Russland unterstützten Rebellen statt. Nach dem Absturz der Passagiermaschine MH-17 beschuldigt die Ukraine die prorussischen Rebellen, das Flugzeug abgeschossen zu haben. Die Chronologie gibt einen Überblick über die einzelnen Ereignisse.

Mehr lesen

Anwohner des Dorfes Golubovskoye in der ostukrainischen Region Luhansk stehen vor einem durch Beschuss zerstörtem Haus.

Ukraine-Analysen Nr. 231 (06.03.2020)

Analyse: Fünf Szenarien für die Entwicklung der Lage im Donbas: Was ist von Russland zu erwarten und was kann die Ukraine tun?

Die Präsidentschaft von Wolodymyr Selenskyj stellt eine neue Ausgangslage für die Verhandlungen mit dem Kreml dar. Welche Szenarien könnten den kriegerischen Konflikt im ostukrainischen Donbas beenden? Welches Verhalten wäre dafür seitens Russland und der Ukraine möglich und notwendig? Und welche Lösung erscheint mit Blick auf die aktuellen Ereignisse am wahrscheinlichsten?

Mehr lesen

Ukraine-Analysen

Ukraine-Analysen Nr. 231 (06.03.2020)

Chronik: 23. Februar – 1. März 2020

Die Ereignisse vom 23. Februar bis zum 1. März 2020 in der Chronik.

Mehr lesen

Ukraine