Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Finnland (FIN)

Finnland (FIN)

Die Republik FIN (Suomen Tasavalta/Republiken Finland) liegt im Norden Europas, sie ist seit 1995 Mitglied der EG/EU. Hauptstadt: Helsinki (Helsingfors).

Die zuletzt 2012 geänderte Interner Link: Verfassung von 2000 konstituiert eine parlamentarisch-demokratische Interner Link: Republik.

Staatsoberhaupt: Interner Link: Staatspräsident/Staatspräsidentin (auf sechs Jahre direkt gewählt; einmalige Wiederwahl zulässig). Exekutive: Der Staatspräsident ist oberstes Exekutivorgan, bestimmt die Außenpolitik und benennt den Staatsrat (Interner Link: Regierung) mit einem Ministerpräsidenten an der Spitze. Auf Antrag des Ministerpräsidenten/der Ministerpräsidentin (Interner Link: Ministerpräsident/Ministerpräsidentin) und nach Anhörung des Reichstagsvorsitzenden sowie aller vertretenen Interner Link: Parteien kann er den Reichstag auflösen. Legislative: Staatspräsident und Reichstag (Eduskunta, Riksdag) mit 200 auf vier Jahre gewählten Abgeordneten, davon 1 Abgeordneter aus Åland.

Parteien: Im konservativen Spektrum: die Nationale Sammlungspartei (Kok), die Christdemokraten (KD) und »Die Finnen« (PS); im liberalen Spektrum: die Zentrumspartei (Kesk), der Grüne Bund (Vihr) und die Schwedische Volkspartei (SFP); im linken Spektrum: die Sozialdemokratische Partei (SDP) und die Linke Allianz (Vas).

Politische Gliederung: 19 Provinzen; weitgehender Autonomiestatus für die Ålandinseln (Ahvenanmaa) mit überwiegend schwedisch sprechender Interner Link: Bevölkerung.

5,51 Mio. Einw./2018; Amtssprachen: finnisch, schwedisch; Konfessionen: 72 % Protestanten, 1,1 % Finnisch-Orthodoxe.

BIP/Kopf: 49.738 US-$/2018; Eisenerz, Kupfererz, Metallindustrie, Maschinenbau, Holz-, Elektroindustrie.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Contra Schuldenbremse

Contra: Die Schuldenbremse schadet Europa

Befürworter der Schuldenbremse unterliegen drei kapitalen Fehleinschätzungen. Das meint zumindest Professor Gustav Horn, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der…

Hintergrund aktuell

Parlamentswahl in Finnland

Die Finnen haben ein neues Parlament gewählt. Wahlgewinner ist die liberale Zentrumspartei des bisherigen Oppositionsführers Juha Sipilä. Den Wahlkampf hatten außen- und europapolitische sowie…

Video Dauer
Video

Zu Hause in Europa: Trailer

Typisch Balkan? Wie unterschiedlich die Lebensrealitäten in Südosteuropa sind, zeigt diese Videoserie. Sie porträtiert 13 junge Menschen, die in der Region leben oder dort ihre Wurzeln haben.