Meine Merkliste

Isolationismus

Isolationismus

1) I. bezeichnet die Tendenz zum freiwilligen Selbstausschluss aus dem internationalen politischen Geschehen oder die Abschottung vom Ausland.

2) Der I. war seit der Monroe-Doktrin (1823) Teil der Interner Link: Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika (Interner Link: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)), wurde während des Ersten Interner Link: Weltkrieges ausgesetzt und war (abgesehen von gelegentlichen innenpolitischen Stimmen) seit 1945 praktisch ohne Belang. Mit der Präsidentschaft D. Trumps (2017–2021) wird der I. in den USA wieder populär.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Außen- und Sicherheitspolitik

Wie hat sich die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik seit 1950er Jahren entwickelt? Welche Auswirkungen hat der Krieg in der Ukraine?

Länder-Analysen

Deutschland und der Krieg

Was bedeutet der russische Angriffskrieg auf die Ukraine für Deutschland – für die Außenpolitik, für das Selbstbild, für die Erinnerungskultur? Hier gibt es Antworten aus verschiedenen Perspektiven.

Länder-Analysen

Deutschland und der Krieg

Was bedeutet der russische Angriffskrieg auf die Ukraine für Deutschland – für die Außenpolitik, für das Selbstbild, für die Erinnerungskultur? Hier gibt es Antworten aus verschiedenen Perspektiven.