Meine Merkliste

Öffentlicher Dienst

Öffentlicher Dienst

Ö. D. bezeichnet die Gesamtheit aller beim Bund, den Ländern, Interner Link: Gemeinden sowie Stiftungen, Anstalten und einer Interner Link: Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) beschäftigten Arbeiter, Angestellten, Interner Link: Beamten sowie deren Tätigkeit. Der ö. D. umfasste in DEU 2017 ca. 4,64 Mio. Beschäftigte; davon ca. 513.000 beim Bund, 2,32 Mio. bei den Ländern, 1,44 Mio. bei den Gemeinden und 371.000 bei den Sozialversicherungen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Vor 50 Jahren: "Radikalenerlass"

Am 28. Januar 1972 einigten sich Bund und Länder auf den sogenannten Radikalenerlass. Daraufhin wurden Bewerberinnen und Bewerber sowie Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in der Bundesrepublik…

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Das Amt

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Etymologisch geht "Amt" zurück auf das keltisch-lateinische ambactus, das wörtlich "der Umhergeschickte" bedeutet und damit Diener bezeichnete. In diesem Sinne dient der Amtswalter im demokratischen…

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Karriere

Berufsausbildung bei der bpb

Die bpb bildet ihren Nachwuchs für den mittleren Dienst zum Teil selbst aus. Jedes Jahr beginnen zwischen zwei und vier Auszubildende im Ausbildungsberuf "Kauffrau/-mann für Büromanagement" in Bonn.

Datenreport

Wirtschaft und öffentlicher Sektor

2019 ist die deutsche Wirtschaft im zehnten Jahr in Folge gewachsen, wenn auch mit nachlassender Dynamik. Dieses Kapitel beschreibt die wirtschaftliche Lage vor Beginn der globalen Coronapandemie.

Rentenpolitik

Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung gilt als die zweite Säule/Ebene der Alterssicherung und soll die gesetzliche Rente ergänzen. Mit der Rentenreform von 2001 wurden die betriebliche und auch die…