Meine Merkliste

Ressort/Ressortprinzip

Ressort/Ressortprinzip

[franz.: Geschäfts-, Amtsbereich, Aufgabengebiet] Pol.: R. bezeichnet den Geschäftsbereich einer staatlichen Interner Link: Behörde, z. B. eines Interner Link: Ministeriums (an dessen Spitze ein R.-Minister steht). Leiten die Interner Link: Minister/Ministerinnen ihr R. in eigener Verantwortung und vertreten ihr R. im Interner Link: Kabinett, spricht man vom R.-Prinzip; sind die Minister auch gegenüber dem Interner Link: Parlament verantwortlich, spricht man von Ministerverantwortlichkeit.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Podcast

Reichsbürger verstehen keinen Spaß

Der Mord an einem Polizisten durch einen so genannten Reichsbürger im Oktober 2016 ist zur Zäsur im Umgang der Behörden mit dieser Personengruppe geworden. Doch wie stellt sich eigentlich das…

Schriftenreihe
7,00 €

Hüter der Ordnung

7,00 €

1949 entstanden mit den beiden Staatsgründungen auf deutschem Boden zwei Innenministerien in Bonn und in Ost-Berlin. Das Buch fragt vergleichend, aber auch in je eigener Perspektive nach dem…

Schriftenreihe
Vergriffen

Die Akte Rosenburg

Vergriffen

Zwischen 1949 und 1973 war die Rosenburg im Bonner Stadtteil Kessenich Sitz des Bundesministeriums der Justiz. Welche personellen Kontinuitäten aus der NS-Zeit gab es dort? Das Buch enthält die…

24 x Deutschland

Bundeskanzler und Bundesregierung

Der Bundeskanzler wird in Deutschland nicht direkt vom Volk, sondern vom Bundestag gewählt. Gemeinsam mit den Bundesministern bildet er oder sie die Bundesregierung.