Meine Merkliste

Stabilität

Stabilität

S. ist in den modernen pluralistischen Interner Link: Demokratien ein wichtiges politisches Ziel. Insb. die rapiden (konjunkturellen und strukturellen) Veränderungen im Wirtschaftsprozess sind ohne die (politisch mehr oder weniger umstrittenen) stabilitätspolitischen Eingriffe des Interner Link: Staates (z. B. in DEU aufgrund des Stabilitäts- und Wachstumsgesetzes) oder staatsnaher Interner Link: Institutionen (z. B. die Geldpolitik der Interner Link: Zentralbanken) kaum demokratieverträglich zu bewältigen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Green New Deals

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Die Erderhitzung liegt in der wachstumsgetriebenen Wirtschaft begründet. Mit „Green New Deals“ wollen Regierungen weltweit die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Schriftenreihe
4,50 €

Coronakratie

4,50 €

Die grassierende Corona-Pandemie stellte die deutsche Demokratie vor große Herausforderungen: Grundrechte mussten gegeneinander abgewogen, teils stark beschränkt werden, um andere Rechtsgüter zu…