Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Umweltbundesamt (UBA)

Umweltbundesamt (UBA)

Das UBA unterstützt das Bundesumweltministerium in allen Fragen des Umweltschutzes (Klima-, Gewässer-, Bodenschutz, Luftreinhaltung, Lärmbekämpfung etc.) und in damit verbundenen Gesundheitsfragen. Diese Unterstützung erfolgt a) bei der Erarbeitung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insb. versteht sich das UBA selbst als b) wissenschaftliche Interner Link: Behörde, die selbstständig Beobachtungen, Messungen und Prüfungen sowie wissenschaftliche Forschung und Bewertungen durchführt. Das UBA informiert und klärt c) die Interner Link: Öffentlichkeit in allen Fragen des Umweltschutzes auf und kooperiert d) mit vergleichbaren Landesbehörden sowie europäischen und internationalen Einrichtungen. Darüber hinaus ist das UBA e) für den Vollzug verschiedener Umweltgesetze zuständig (z. B. Zulassung von Chemikalien, Handel mit Emissionsrechten). Das UBA wurde 1974 gegründet (seit 2005 Sitz in Dessau-Roßlau) und arbeitet als Bundesoberbehörde selbstständig im Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Umweltpolitik

Staatliche Umweltpolitik am Beispiel Deutschlands

Auch im Zeitalter der Globalisierung bleibt die nationale Umweltpolitik von Bedeutung. Deutschland hat in der Vergangenheit bisweilen eine Vorreiterrolle im Umweltschutz eingenommen und die…

Artikel

Keine Diskussion der Klimafrage

Lange spielten Energie- und Klimafragen im französischen Präsidentschaftswahlkampf quasi keine Rolle. Welche Haltung vertreten die Kandidatinnen und Kandidaten?

Deutschland Archiv

Deutsch-deutsche Umweltverhandlungen 1970–1990

Verpestete Luft, versauerte Flüsse und toxische Abfälle bahnten sich ihren Weg über die innerdeutsche Grenze sowohl von Ost nach West als auch umgekehrt. Wie verhandelten die beiden deutschen…

Deutschland Archiv

Verpasste Chancen in der Umweltpolitik

Seit dem Mauerfall 1989 konnten viele Umweltprobleme in der DDR endlich offen angegangen werden. Was ist aus diesem Elan geworden, fragt der Ökonom und Umweltjurist Michael Zschiesche und sieht neben…

Schriftenreihe
7,00 €

Gute Ökonomie für harte Zeiten

7,00 €

Armut, Ungleichheit, Flucht, Handelskonflikte, Volatilität des Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung sind nicht zuletzt Ursache und auch Folge wirtschaftlicher Probleme und sollten daher auch…

Informationen zur politischen Bildung

Ausgewählte Bereiche gemeinschaftlichen Handelns

Ob Binnenmarkt oder Agrarförderung, ob Sozialpolitik oder Schengen-Zusammenarbeit: Die verschiedenen politischen und wirtschaftlichen Bereiche, in denen die EU aktiv ist, haben in den vergangenen…