Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Eheschließung

Eheschließung

Die Interner Link: Ehe wird begründet durch eine vor einem Interner Link: Beamten des Interner Link: Standesamts geäußerte Erklärung des übereinstimmenden Ehewillens der künftigen Interner Link: Ehegatten. Darin wird ein Interner Link: Vertrag gesehen, aber nicht ein Interner Link: Ehevertrag (meint etwas anderes). Durch die E. entstehen Rechte und Pflichten der Ehegatten untereinander. Eine kirchliche Trauung allein hat keine rechtliche Verbindlichkeit, d. h., sie wird vom Interner Link: Staat nicht als ausreichend angesehen. Trauzeugen sind heute nicht mehr erforderlich.

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Deutsch-ausländische Ehen in der Bundesrepublik

Der Artikel ergründet die Bedeutung und die Wahrnehmung deutsch-ausländischer Eheschließungen und Paarbeziehungen in der Bundesrepublik in historischer Perspektive. Ein Schwerpunkt liegt hierbei…

Deutschland Archiv

Verhandelte Grenzüberschreitung

Der Beitrag beleuchtet den Umgang mit binationalen und interkulturellen Eheschließungen in der DDR, und zwar in den 1970er- und 1980er-Jahren. Im Mittelpunkt steht neben den Quantitäten die Frage,…

Meinungsbeitrag

Debatte: Ehegattensplitting

Mithilfe des Ehegattensplittings können sich Ehepaare sowie eingetragene Lebenspartnerschaften steuerlich gemeinsam veranlagen lassen. Dabei wird das Gesamteinkommen der beiden Ehegatten ermittelt…

Hintergrund aktuell

Irland stimmt über gleichgeschlechtliche Ehe ab

Am 22. Mai wird in der Republik Irland in einem Referendum darüber abgestimmt, ob die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet werden soll. Bislang können diese nur eine eingetragene…

Video Dauer
Erklärfilm

Familienpolitische Leistungen: Ehegattensplitting

Das Ehegattensplitting können Ehepaare sowie eingetragene Lebenspartnerschaften für sich nutzen. Dabei können sich die Paare steuerlich gemeinsam veranlagen lassen, was einige steuerliche Vorteile…