Meine Merkliste Geteilte Merkliste

M 02.07 Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen

Partizipation vor Ort Didaktische Konzeption Sachanalyse "Bist du dabei?" – Eigene Befragung (B1) M 01.01 Rapsong "mitWirkung!" M 01.02 Musterfragebogen M 01.03 Auswertung der Daten mit GrafStat M 01.04 Auswertung offener Fragen M 01.05 Musterauswertung M 01.06 Arbeitsblatt zur Datenauswertung M 01.07 Vergleichsdaten der Bertelsmann Stiftung M 01.08 Definiton von "Partizipation" M 01.09 Jugendliche berichten über ihr Engagement M 01.10 Warum sich Partizipation lohnt Kinderrechte für uns! (B2) M 02.01 Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen M 02.02 Der Bedürfnis-Bazar M 02.03 Was sind Kinderrechte? M 02.04 Entwicklung der Kinderrechte M 02.05 Kinderrechte kurz und knapp M 02.06 Fallbeispiele zur Verletzung von Kinderrechten M 02.07 Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen M 02.08 Index der Entbehrungen von Kindern M 02.09 Einstellungen Jugendlicher M 02.10 Das Recht gehört zu werden M 02.11 Kreuzworträtsel Info 02.01 Lösung zu M 02.03 und M 02.04 Info 02.02 Begriffe zu M 02.10 Info 02.03 Lösung zu M 02.10 Info 02.04 Kinderinteressenvertretungen Info 02.05 Lösung zu M 02.11 Mitmachen! Aber wie? (B3) M 03.01 Beauftragten-Modelle M 03.02 Direkt gewählte Vertretungen M 03.03 Medienorientierte Beteiligung M 03.04 Offene Formen M 03.05 Projektbezogene Form M 03.06 Übersicht Beteiligungsformen Info 03.01 Lösungsskizze Info 03.02 Gemeindeordnungen Info 03.03 Beteiligungsformen Aktion vor Ort (B4) M 04.01 Themenfindung M 04.02 Zeitplan für das Projekt M 04.03 Placemat zur Projektplanung M 04.04 Projektdetails M 04.05 Gruppen- und Aufgabenverteilung M 04.06 Gruppenplanung im Detail M 04.07 Projektwochenplan M 04.08 Reflexionsbogen M 04.09 Zielscheibe zur Evaluation Info 04.01 Ausgangslagen Info 04.02 Projektplanung und -durchführung Info 04.03 Projektideen Info 04.04 Stadtteilerkundung Info 04.05 Projektphasen Info 04.06 Gruppen- und Aufgabenverteilung Methoden Arbeitsergebnisse präsentieren Bedürfnis-Bazar Fotostory erstellen Internetrecherche Kugellagermethode Lückenfüller Museumsgang Partnertandem Placemat Regelplakat erstellen Stummes Schreibgespräch Think-Pair-Share Zielscheibe zur Evaluation Literaturtipps Redaktion

M 02.07 Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen

/ 1 Minute zu lesen

  • drei Mahlzeiten am Tag

  • eine warme Mahlzeit täglich (mit Fleisch, Fisch oder vegetarischen Äquivalenten)

  • täglich frisches Obst und Gemüse

  • altersgerechte Bücher (nicht ausschließlich Schulbücher)

  • Spielzeug für Aktivitäten im Freien (Fahrrad, Rollschuhe)

  • regelmäßige Freizeitaktivitäten z. B. in Sportvereinen, Jugendorganisationen oder das Erlernen eines Instruments

  • mindestens ein altersgerechtes Spielzeug pro Kind – z. B. Bauklötze, Brett- oder Computerspiele

  • Geld, um an Schulausflügen oder Veranstaltungen teilzunehmen

  • ein ruhiger Platz für Hausaufgaben

  • ein Internetanschluss

  • einige neue Kleidungsstücke (nicht ausschließlich bereits getragene Sachen)

  • zwei Paar Schuhe, wenigstens eins davon wetterfest

  • Möglichkeit, ab und zu Freunde zum Spielen und Essen nach Hause einzuladen

  • Möglichkeit, Geburts- oder Namenstage sowie religiöse Feste zu feiern

Aus: UNICEF-Vergleichsstudie 2012, Reiche Länder – arme Kinder. Neuartige Analyse zu Kinderarmut – Ergebnis für Deutschland enttäuschend, 29. Mai 2012, Externer Link: www.unicef.de/presse/2012/vergleichsstudie-kinderarmut/ (15.01.2013).

Aufgaben

  1. Lies die Liste durch. Gibt es Dinge, auf die du schon verzichten könntest und Dinge, auf die du niemals verzichten würdest?

  2. Stelle dir eine Gruppe von 100 typischen deutschen Kindern vor. Wie viele von diesen Kindern müssen wohl auf zwei oder mehr dieser Punkte immer verzichten?

Fussnoten