Meine Merkliste Geteilte Merkliste

M 02.02 Der Bedürfnis-Bazar

Partizipation vor Ort Didaktische Konzeption Sachanalyse "Bist du dabei?" – Eigene Befragung (B1) M 01.01 Rapsong "mitWirkung!" M 01.02 Musterfragebogen M 01.03 Auswertung der Daten mit GrafStat M 01.04 Auswertung offener Fragen M 01.05 Musterauswertung M 01.06 Arbeitsblatt zur Datenauswertung M 01.07 Vergleichsdaten der Bertelsmann Stiftung M 01.08 Definiton von "Partizipation" M 01.09 Jugendliche berichten über ihr Engagement M 01.10 Warum sich Partizipation lohnt Kinderrechte für uns! (B2) M 02.01 Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen M 02.02 Der Bedürfnis-Bazar M 02.03 Was sind Kinderrechte? M 02.04 Entwicklung der Kinderrechte M 02.05 Kinderrechte kurz und knapp M 02.06 Fallbeispiele zur Verletzung von Kinderrechten M 02.07 Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen M 02.08 Index der Entbehrungen von Kindern M 02.09 Einstellungen Jugendlicher M 02.10 Das Recht gehört zu werden M 02.11 Kreuzworträtsel Info 02.01 Lösung zu M 02.03 und M 02.04 Info 02.02 Begriffe zu M 02.10 Info 02.03 Lösung zu M 02.10 Info 02.04 Kinderinteressenvertretungen Info 02.05 Lösung zu M 02.11 Mitmachen! Aber wie? (B3) M 03.01 Beauftragten-Modelle M 03.02 Direkt gewählte Vertretungen M 03.03 Medienorientierte Beteiligung M 03.04 Offene Formen M 03.05 Projektbezogene Form M 03.06 Übersicht Beteiligungsformen Info 03.01 Lösungsskizze Info 03.02 Gemeindeordnungen Info 03.03 Beteiligungsformen Aktion vor Ort (B4) M 04.01 Themenfindung M 04.02 Zeitplan für das Projekt M 04.03 Placemat zur Projektplanung M 04.04 Projektdetails M 04.05 Gruppen- und Aufgabenverteilung M 04.06 Gruppenplanung im Detail M 04.07 Projektwochenplan M 04.08 Reflexionsbogen M 04.09 Zielscheibe zur Evaluation Info 04.01 Ausgangslagen Info 04.02 Projektplanung und -durchführung Info 04.03 Projektideen Info 04.04 Stadtteilerkundung Info 04.05 Projektphasen Info 04.06 Gruppen- und Aufgabenverteilung Methoden Arbeitsergebnisse präsentieren Bedürfnis-Bazar Fotostory erstellen Internetrecherche Kugellagermethode Lückenfüller Museumsgang Partnertandem Placemat Regelplakat erstellen Stummes Schreibgespräch Think-Pair-Share Zielscheibe zur Evaluation Literaturtipps Redaktion

M 02.02 Der Bedürfnis-Bazar

/ 1 Minute zu lesen

(© Wikimedia, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/95/2009_Foto_Taler_ir.jpg (17.01.2013))

Aufgabenteil A

  1. Einzelarbeit: Welche Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sollten in jedem Falle erfüllt werden? Erstelle eine Liste.

  2. Partnerarbeit: Tausche deine Ergebnisse mit einem Partner aus und begründet eure Überzeugung.

Aufgabenteil B (Gruppenarbeit)

Veranstaltet einen Bazar der Bedürfnisse. Ziel ist es, eure Mitschüler von eurer Bedürfnissammlung zu überzeugen.

  1. Stellt euch vor, ihr könntet bestimmen, welche drei Bedürfnisse von Kindern überall auf der Welt erfüllt werden sollen: Welche drei Bedürfnisse sind dies und weshalb?

  2. Schreibt jedes der Bedürfnisse auf ein DIN-A-4-Blatt, entwerft ein aussagekräftiges Bild/Symbol und überlegt euch gute Slogans und Argumente für die Berücksichtigung dieser Bedürfnisse. Entscheidet anschließend darüber, welches Gruppenmitglied am besten Werbung für eure drei Bedürfnisse machen kann. Er oder sie wird zum Marktschreier auf dem Bazar ernannt.

  3. Schneidet die Münzen aus. Jeder von euch nimmt sich eine Münze.

  4. Hängt die Bedürfniskarten in einer Ecke des Raumes auf und schickt euren Marktschreier an den "Stand". Alle außer ihm/ihr laufen nun im Raum herum und besuchen die anderen "Stände" des "Bazars". Wenn ihr von einem Marktschreier überzeugt werdet (nicht der eigene Stand!) gebt ihr ihm/ihr die Münze. Die Bedürfnisse sind dann von euch "gekauft".

Das Material steht als Interner Link: PDF-Dokument zum Download bereit.

Fussnoten