Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 08.01.2016

Über „Mit Satire gegen Rechtsextremismus“

Wie lässt sich das Thema Rechtsextremismus in der Schule originell behandeln? Ist ein humorvoller Ansatz angemessen? Das Bildungsmaterial der bpb „Mit Satire gegen Rechtsextremismus“ nimmt Satire als Ausgangspunkt, um sich mit der Weltanschauung und den Strategien des Rechtsextremismus zu befassen.

Ausprobiert Satire gegen RechtsJetzt testen: Mit Satire gegen Rechtsextremismus Lizenz: cc by-sa/3.0/de (Kooperative Berlin)

Humorvoll gegen Rechts?

Das Unterrichts-Kit zur Rechtsextremismus-Prävention nutzt zwei- bis dreiminütige Clips aus der Rubrik "NNN – Neueste Nationale Nachrichten" der NDR-Satiresendung extra 3, um sich in der schulischen (Sek I) und außerschulischen Bildung mit dem Thema Rechtsextremismus zu beschäftigen. Rechtsextreme und Neonazis werden in den Clips mithilfe überarbeiteter historischer Filmaufnahmen Adolf Hitlers aufs Korn genommen: Während die tatsächliche Mimik und Gestik Hitlers erhalten bleiben, werden die Filmsequenzen mit satirischen Texten neu versehen und eingesprochen.

Die Clips sollen in erster Linie amüsieren und den Zuschauenden die Absurdität des Handelns der rechtsextremen Szene vor Augen führen. Gleichzeitig informieren sie über aktuelle Entwicklungen in der Szene und sollen durch die Offenlegung des rassistischen und menschenverachtenden Charakters zum Nachdenken und im besten Fall zum Engagement gegen Rechtsextremismus anregen.

Das verwendete Filmmaterial stammt zum größten Teil aus dem NS-Propagandafilm "Triumph des Willens", der 1934 von Leni Riefenstahl gedreht und 1935 ausgestrahlt wurde. Bei der in der Reihe "Neueste Nationale Nachrichten" verwendeten Schlussszene handelt es sich um US-amerikanisches Filmmaterial, das die Zerstörung des NSDAP-Parteitagsgeländes durch die US-Armee zeigt.

Das Format "NNN – Neueste Nationale Nachrichten" wurde 2012 in der Kategorie "Unterhaltung / Spezial" für den Grimme-Preis nominiert.


DVD-Edition und umfangreiches Zusatzmaterial

Das Material der bpb besteht aus einer DVD mit 15 Filmclips. Das Begleitmaterial zu den Kurzfilmen enthält neben Basisinformationen zu den Themen Rechtsextremismus und Satire zusätzlich Arbeitsblätter als Kopiervorlagen sowie Planungsinformationen für die pädagogischen Fachkräfte, in denen Hintergrundinformationen sowie didaktische und methodische Hinweise bereitgestellt werden. Die jeweiligen Themenfelder der Filmclips können so vertiefend in etwa 45 Minuten bearbeitet werden. Das Material richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Die bpb-Unterrichtsmaterialien im Praxistest: Lehrerinnen und Lehrer haben die Materialien in ihrem Unterricht eingesetzt und berichten nun über ihre Erfahrungen damit: welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für die bpb-Produkte, welche Stärken oder auch Schwächen des Materials wurden dabei deutlich.

Mehr lesen

Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen