Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 17.05.2016

„Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“

Die Ausstellung "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" gibt Einblicke in das Leben junger Musliminnen und Muslime. Sie thematisiert Vorurteile, Zuschreibungen und persönliche Identitäten. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein Buch und Bildungsmaterial zur Ausstellung herausgebracht – das auch ohne Ausstellungsbesuch im Unterricht eingesetzt werden kann. Wie gut ist das Material in der Praxis? Sie haben getestet.

Bildungsmaterial zu "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland"Jetzt testen: "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" Lizenz: cc by-sa/3.0/de (bpb)



"Was macht mich als Person aus?" Bei der Antwort auf diese Frage spielen viele Bereiche eine Rolle: Vorlieben, Hobbys, persönliche Einstellungen, prägende Erlebnisse oder die Religions- oder Konfessionszugehörigkeit. An dieser Stelle setzt das multimediale Bildungsmaterial der Bundeszentrale für politische Bildung "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" an. Es gibt Einblick in das Leben junger Musliminnen und Muslime und Anlass, über Identitäten und Zuschreibungsprozesse zu reflektieren.

Wer sich klar macht, dass jeden Menschen eine Vielzahl verschiedener Aspekte prägen, dem fällt schnell auf, dass es "die Muslime" nicht gibt. Trotzdem sind "die Muslime" Gegenstand von Debatten, Diskussionen und der Medienberichterstattungen. Dabei dominieren meist negative Konnotationen und Bezüge zu Konflikten, Rückständigkeit und Terrorismus.

Das Bildungsmaterial "Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland" zielt nicht darauf ab, Wissen über "den Islam“ oder "die Muslime" zu vermitteln, sondern gibt Anlass zu Gesprächen und Reflexionen über Identität, Zugehörigkeit sowie Selbst- und Fremdzuschreibungen. Gleichzeitig sollen Vorurteile und Klischees abgebaut werden.

Didaktisches Zusatzmaterial für vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

Das Material beruht auf einer Wanderausstellung, die seit zwei Jahren in Deutschland unterwegs ist und in Fotos, Comics, Filmen und Texten Facetten des Alltags junger Musliminnen und Muslime in Deutschland aufgreift. Das Material soll ermöglichen, das Thema auch ohne den Besuch der Ausstellung im Unterricht zu behandeln. Dazu sind alle Exponate dokumentiert und mit pädagogischem Begleitmaterial kombiniert. Ein Buch bildet die komplette Ausstellung ab und verknüpft jedes Exponat mit didaktischen Hinweisen. Darüber hinaus liefert es Hintergrundinformationen zur Konzeption sowie Interviews und Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit der Ausstellung. Zusätzlich gibt es drei Poster und eine DVD mit Videos und Animationsfilmen sowie zahlreiche Kopiervorlagen für den Einsatz im Unterricht.

Geeignet ist das Material für alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig von ihrer religiösen oder weltanschaulichen Orientierung. Es kann sowohl in Klassen mit größerem Anteil, aber auch in Klassen mit wenigen oder gar keinen muslimischen Schülerinnen und Schülern eingesetzt werden. Entwickelt wurde es mit Blick auf die Sekundarstufe I aller Schulformen, ist aber auch für berufliche Schulen und Bildungsgänge geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für die fachliche Anbindung eignen sich verschiedene Unterrichtsfächer wie Politik, Religion, Sozialkunde, Philosophie oder Geschichte. Mit dem Material lassen sich sowohl umfangreichere Projekte über mehrere Tage oder Unterrichtsreihen als auch einzelne Stunden umsetzen.

Sie haben getestet: Wie geeignet ist das Bildungsmaterial für den Unterricht?

30 Lehrende aus dem schulischen und außerschulischen Bereich haben das didaktische Material mit einer Lerngruppe getestet. Lesen Sie hier die Ergebnisse.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Kommentare anderer Nutzer

KGB_Silicone | 16.06.2017 um 18:25 [Antworten]

Was glaubst Du denn ? Muslime in D

"Was macht mich als Person aus?" Bei der Antwort auf diese Frage spielen viele Bereiche eine Rolle: Vorlieben, Hobbys, persönliche Einstellungen, prägende Erlebnisse oder die Religions- oder Konfessionszugehörigkeit. An dieser Stelle setzt das multimediale Bildungsmaterial der Bundeszentrale für ... " Für mich als "Person" spielt dieser ganze Aberglaubensscheiß nicht die mindeste Rolle. Ob Evangelen, Katholen, Muselmännlein, Buddas oder weiß der Herr Kuckuck - alles deren Privatangelegenheit, die weder in Schulen noch in sonstigen öffentlichen Einrichtungen etwas zu suchen und/oder zu sagen haben sollten!!!. Wer glaubt, braucht nichts zu wissen.
Wer glaubt, kann besser manipuliert werden.
Es gibt die "Menschen" länger als "Gott".
Warum hat "Gott" erst vor 2017 Jahren angeblich Maria, an Josef vorbei, geschwängert?
Warum nicht gleich nach der sogenannten "Schöpfung"?
Warum - und das ist für mich die Frage aller Fragen - gibt es -zig Götter und ähnlichen Kram, wenn es doch nur einen Erdball gibt?
Was soll das alles? Dient doch alles nur zur Disziplinierung und Verdummung leicht-gläubiger Menschen.

Die größte aller Illusionen - Frieden unter Religionen!

Wer zuhören kann, zieht auch Nutzen aus Leuten, die dummes Zeug reden.
Deshalb sollte man nicht von vornherein die Religionsspinner verurteilen.


Die bpb-Unterrichtsmaterialien im Praxistest: Lehrerinnen und Lehrer haben die Materialien in ihrem Unterricht eingesetzt und berichten nun über ihre Erfahrungen damit: welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für die bpb-Produkte, welche Stärken oder auch Schwächen des Materials wurden dabei deutlich.

Mehr lesen

Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen