Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Folge 1 | Der Spagat zwischen Fordern und Überfordern

Folge 1 | Der Spagat zwischen Fordern und Überfordern

/ 1 Minute zu lesen

Schulserver down, erste Video-Konferenz mit dem Kollegium und Unterrichtsvorbereitung in Jogginghose – so verlief die erste Woche nach den Schulschließungen in NRW für die Lehrerin Nina Toller.

Folge 1 | Der Spagat zwischen Fordern und Überfordern

Podcast | Digitales Lehrtagebuch

Folge 1 | Der Spagat zwischen Fordern und Überfordern

Schulserver down, erste Video-Konferenz mit dem Kollegium und Unterrichtsvorbereitung in Jogginghose – so verlief die erste Woche nach den Schulschließungen in NRW für die Lehrerin Nina Toller.

Podcast Abonnieren

Abonnieren bei Externer Link: Spotify

In dieser Folge erzählt Nina Toller unter anderem von diesen Angeboten und Tools. Sie stellen keine Empfehlung der bpb dar:

(Nina Toller erklärt beide Tools übrigens auf ihrem Externer Link: Blog genauer)

Welche Tools nutzen Sie für Videokonferenzen oder die Kommunikation im Kollegium und mit den Schülerinnen und Schülern? Schreiben Sie uns in die Kommentare.

Über unsere Interviewpartnerin:
Nina Toller ist Lehrerin für Englisch, Geschichte, Latein und Informatik in Duisburg. Auf Externer Link: www.tollerunterricht.com bloggt sie seit 2016 über digitales Lernen und Lehren.

Die weiteren Folgen im Überblick

Interner Link: Folge 2 | Vor zwei Wochen gerade noch den Messenger eingerichtet
Interner Link: Folge 3 | Auch online fehlt mal jemand
Interner Link: Folge 4 | Ab der 5. Klasse hat eigentlich jeder ein Handy
Interner Link: Folge 5 | Freiwilligkeit und Solidarität für die Notbetreuung
Interner Link: Folge 6 | Datenschutz in der Schule ist immer eine Grauzone
Interner Link: Folge 7 | Diese Zeit ist eigentlich nicht bewertbar
Interner Link: Folge 8 | 25.000 unverhoffte Euro für neue Endgeräte
Interner Link: Folge 9 | Wir planen von Tag zu Tag
Interner Link: Folge 10 | Alles kommt gerade irgendwie zu kurz
Interner Link: Folge 11 | Schulschließungen als Chance für Kulturwandel beim digitalen Lernen