Meine Merkliste

Kapitel 7: Tiere und Pflanzen sterben aus

Kapitel 7: Tiere und Pflanzen sterben aus Hörbuch: “einfach POLITIK: Erde und Menschen“

von: Rita Vock

Rund 1 Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Das heutige Artensterben hat viele Gründe. Auch der Klimawandel trägt zum Artensterben bei. In diesem Kapitel können Sie mehr darüber erfahren.

Inhalt

Niemand weiß genau, wie viele Tier- und Pflanzenarten es auf der Welt gibt.
Forscher und Forscherinnen schätzen, dass es etwa 9 Millionen Arten sind.
Rund 1 Million von diesen Arten sind vom Aussterben bedroht.

Das heutige Artensterben hat viele Gründe.
Viele Tiere und Pflanzen finden zum Beispiel keine Nahrung mehr.

In Europa sind zum Beispiel viele Vogelarten ausgestorben.
Sie haben früher auf Feldern und Wiesen gelebt.
Heute versprühen Landwirte oft Insektengifte oder andere Mittel.
So schützen sie die Pflanzen vor Krankheiten und Insekten.
Aber die Vögel finden dadurch nicht mehr genug Insekten zum Fressen.

Mehr Informationen

  • Redaktion: Wolfram Hilpert/bpb

  • Produktion: narando GmbH

  • Sprecher: Alexander Waldemer

  • Produktion: 07.06.2021

  • Spieldauer: 3 Min.

  • hrsg. von: bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Rita Vock für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.