Meine Merkliste

"Die etablierten Parteien unter Druck setzen"

"Die etablierten Parteien unter Druck setzen" Die niederländische Politikwissenschaftlerin Sarah L. de lange

Sarah L. de Lange über den Einfluss rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien auf politische Entscheidungsprozesse in den Niederlanden.

Inhalt

Sarah L. de Lange (*1981) lehrt am Institut für Politikwissenschaft der Universität Amsterdam. Sie promovierte in den Sozialwissenschaften an der Universität Antwerpen und war außerdem Jean Monnet-Forschungsstipendiatin am Robert Schuman-Zentrum am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf Parteien, ihren Beziehungen zueinander sowie Parteiensystemen.

Mehr Informationen

  • Kamera: agenturgretchen

  • Schnitt: agenturgretchen

  • Redaktion: agenturgretchen

  • Produktion: 17.03.2014

  • Spieldauer: 4 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.