Meine Merkliste

Podiumsdiskussion über Täterforschung und Vermittlungsstrategien

Podiumsdiskussion über Täterforschung und Vermittlungsstrategien Mecking, Browning, Lapid, Spieker, Steinbacher, Hizarci und Gryglewski im Gespräch

von: Sabine Mecking, Christopher R. Browning, Yariv Lapid, Christoph Spieker, Sybille Steinbacher, Dervis Hizarci und Elke Gryglewski

Auf dem Abschluss-Podium wurde die Frage diskutiert: Was heißt die (Täter-)Forschung für die historisch-politische Bildung?

Inhalt

Unter der Moderation von Sabine Mecking (Marburg) diskutierte ein international besetztes Podium über die Auswirkungen der Thesen von Christopher R. Browning - und anderer Autorinnen und Autoren - für die historisch-politische Bildungsarbeit. Dabei kamen Browning, Yariv Lapid (Washington D.C.), Christoph Spieker (Münster), Sybille Steinbacher (Frankfurt a.M.), Dervis Hizarci (Berlin) und Elke Gryglewski (Berlin) zu Wort.

Mehr Informationen

  • Kamera, Schnitt und Postproduktion: cine plus Production Service GmbH

  • Produktion: 31.10.2019

  • Spieldauer: 85 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Christopher R. Browning Sabine Mecking für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.