Meine Merkliste

Tatort Kongo – Prozess in Deutschland

Tatort Kongo – Prozess in Deutschland Die Verbrechen der ruandischen Miliz FDLR und der Versuch einer juristischen Aufarbeitung

von Dominic Johnson, Bianca Schmolze, Simone Schlindwein

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 150 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die ruandische Miliz FDLR führt im Osten der Demokratischen Republik Kongo einen Stellvertreterkrieg gegen die Regierung Ruandas und hat in den vergangenen Jahren grausamste Verbrechen verübt. Maßgeblich gelenkt wurde sie lange Zeit aus dem Ausland: Ihre Führungskader Ignace Murwanashyaka und Straton Musoni lebten viele Jahre unbehelligt in Deutschland, bis ihnen ab 2011 in Stuttgart der Prozess gemacht wurde.

Dominic Johnson, Simone Schlindwein und Bianca Schmolze haben die Verhandlung beobachtet. Sie beschäftigen sich seit Jahren mit den Taten der FDLR und haben umfangreiche Erkenntnisse zusammengetragen: Wie ist die Terrormiliz entstanden, und wie ist sie organisiert? Welche Ideologie vertritt sie? Und war es Zufall, dass ihre Anführer ausgerechnet in Deutschland lebten? Die Autorinnen und der Autor beleuchten zudem die koloniale Vergangenheit Ruandas und den Genozid von 1994, an dem auch heutige Kommandeure der Miliz beteiligt waren. So wirft das Buch zwei drängende Fragen auf: nach der globalen Verantwortung im postkolonialen Kontext und danach, wie und mit welchen Hindernissen das Völkerstrafrecht tausende Kilometer von den Tatorten entfernt durchgesetzt werden kann.

Produktinformation

Bestellnummer:

1765

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Dominic Johnson, Bianca Schmolze, Simone Schlindwein

Ausgabe:

Bd. 1765

Seiten:

504

Erscheinungsdatum:

11.10.2016

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Zeit für Utopien

Bio-Produkte und Fairphone? Genossenschaftliches Wohnen und gewerkschaftliches Arbeiten? Der Film portraitiert Menschen, die auf der Suche nach nachhaltigen Alternativen zur Konsumgesellschaft sind.

Hintergrund aktuell

Vor 25 Jahren: Das Massaker von Srebrenica

Im Juli 1995 ermordeten bosnisch-serbische Soldaten in dem bosnischen Ort Srebrenica mehr als 8.000 muslimische Jungen und Männer. Die juristische Aufarbeitung ist weitgehend abgeschlossen. Doch…

Hintergrund aktuell

Gedenken an den Völkermord in Ruanda

Am 7. April 1994 begann in Ruanda der Völkermord an der Tutsi-Minderheit: Innerhalb weniger Wochen töteten radikale Hutu mehr als 800.000 Tutsi, gemäßigte und oppositionelle Hutu sowie weitere…

2019

Kommentar: Die gerichtliche Aufarbeitung

Seit der Annexion der Krim hat die Ukraine eine Reihe von Beschwerden und Klagen an verschiedene internationale Gerichte gestellt. Worin besteht die Schwierigkeit, die Vorgänge juristisch…

Audio Dauer
Archiv

Präsidentschaftswahlen in Ruanda

In Ruanda finden am 4. August 2017 Präsidentschaftswahlen statt, zum dritten Mal seit dem Völkermord von 1994. Der Sieg des amtierenden Präsidenten Paul Kagamé gilt als sicher. Der ehemalige…

Hintergrund aktuell

Präsidentschaftswahl in Ruanda

Bei der Präsidentschaftswahl in Ruanda am 4. August 2017 hat sich Präsident Paul Kagame mit über 98 Prozent der Stimmen eine dritte Amtszeit gesichert. Die zwei Gegenkandidaten der Opposition waren…