Meine Merkliste

Die große Gereiztheit

Die große Gereiztheit Wege aus der kollektiven Erregung

von Bernhard Pörksen

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Im 21. Jahrhundert scheinen mediale Grenzen passé. Vernetzung in Echtzeit hat für Urheber wie für Adressaten das Potenzial, Wissen zu verbreite(r)n, Diskurse zu befördern, Missstände anzuprangern oder Notlagen abzuwenden – all dies aber offenbar mit Nebenwirkungen: Diese reichen von der medialen Überforderung vieler Nutzender bis zur Möglichkeit gezielter oder fahrlässiger Desinformation, von der Reduktion des Angebotenen auf marktgängige Inhalte bis zum Rückzug sozialer Gruppen in Echokammern oder der medialen Vernichtung eines Menschen.

Wie lassen sich digitale Medien nutzen, ohne in einem Zustand permanenter Fehlreize zu verharren? Wie lassen sich informationsbezogene Rechte gegenüber einer prinzipiell grenzenlosen Öffentlichkeit wahren? Welche Möglichkeiten gibt es, menschenfeindliche Mediennutzung oder demokratiegefährdenden medialen Machtmissbrauch einzudämmen? Pörksen sieht die Mediengesellschaften unserer Zeit in einem kommunikativen Klimawandel: Er sei nicht aufzuhalten, aber zu gestalten.

Produktinformation

Bestellnummer:

10234

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Bernhard Pörksen

Ausgabe:

Bd. 10234

Seiten:

256

Erscheinungsdatum:

25.09.2018

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Aggregat

Aggregat zeigt verschiedene Situationen der politischen Gegenwart in Deutschland, u.a. einen Kreisparteitag in Meißen, eine Redaktionssitzung, eine Pegida-Demo am Tag der Deutschen Einheit,…

Audio Dauer
Audio

Terrorismus ist Kommunikation

Terrorismus gilt als Botschaftsverbrechen und Kommunikationsstrategie. Die Opfer seien "nur" Mittel zum Zweck, um eine Botschaft zu verbreiten. Doch transportiert diese? Und wen will sie adressieren?

Russland-Analysen

Digitale Diplomatie

Kurze Nachrichten mit großer Wirkung: Auch die russische Regierung nutzt Dienste wie Twitter, um internationale Politik zu formen. Wie geht sie dabei vor?

Informationen zur politischen Bildung

Medien, Öffentlichkeit, Geschlechterverhältnisse

Eine funktionierende Öffentlichkeit ist unverzichtbar für demokratische Gesellschaften. Wissenschaftliche Theorien zur "Öffentlichkeit“ bezogen sich klassischerweise auf mündige – wohlgemerkt…

Debatte

Medienkritik

Medien haben die Macht unser Weltbild zu formen. Deshalb ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich kritisch mit den Medien und ihrer Arbeit auseinandersetzten und ihre Kritik öffentlich machen.…