Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Staat ohne Gott

Staat ohne Gott Religion in der säkularen Moderne

von Horst Dreier

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Das Grundgesetz betont die weltanschauliche Neutralität des Staates. Zugleich birgt die multiethnische und multireligiöse Gesellschaft Konfliktpotenzial zwischen Weltanschauungen, aber auch gegenüber dem Neutralitätsgebot im Staat des Grundgesetzes. Während die einen legitimierend auf die historischen Prägungen Deutschlands verweisen, andere die Tilgung alles Religiösen aus der Öffentlichkeit verlangen, instrumentalisieren Dritte die eigenen weltanschaulichen Vorgaben zum Leitbild nicht nur ihres Privatlebens, sondern der gesamten Gesellschaft. Wie kann, soll oder muss sich der säkulare Staat verhalten?

Horst Dreier gründet seine Analyse auf das Freiheitsversprechen als Grundlage der bundesdeutschen Staatlichkeit. Aus diesem leite sich, so Dreier, die strikt säkulare Ausrichtung des Staates ab. Diese wiederum impliziere eben nicht Religionsfeindlichkeit, Atheismus oder eine Gesellschaft ohne Gott. Vielmehr könne nur ein säkularer Staat allen die gleichen Chancen bieten, ihre weltanschaulichen Überzeugungen in Freiheit zu leben. Zudem schöpfe zumal ein solcher Staat – jenseits des reibungslosen Funktionierens seiner Institutionen - Kraft und Zusammenhalt aus dem freien und friedlichen weltanschaulichen Wettstreit seiner Bürgerinnen und Bürger um Werte und Ziele.

Produktinformation

Bestellnummer:

10246

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Horst Dreier

Ausgabe:

Bd. 10246

Seiten:

256

Erscheinungsdatum:

07.11.2018

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Video

Glaubensfragen. Eine virtuelle Führung durch Jerusalem

Jerusalem ist die Hauptstadt Israels und ein wichtiger Ort für Judentum, Christentum und Islam. Die Stadt ist zugleich ein internationaler Schauplatz des Israelisch-Palästinensischen Konflikts.

Infodienst Radikalisierungsprävention

Das Sprechen über den Islam

Ist es möglich, kritisch über "den Islam" zu reden, ohne dabei selbst diskriminierend oder rassistisch zu sein? Floris Biskamp grenzt dafür drei Konzepte voneinander ab.

Artikel

Mustafa Kemal Atatürk

Bis heute ist Atatürk der prägendste Politiker der Türkei. Seine radikalen und kompromisslosen Reformen haben das Land früh an den Westen heran geführt und in enormem Tempo modernisiert. Eine…

Bioethik

Religion, Weltanschauung und Bioethik

Bioethische Fragen beantworten Religionen und Weltanschauungen recht unterschiedlich. Das liegt auch daran, dass es kein einheitliches Werte- und Begriffssystem gibt.

Artikel

Ein versunkenes Paradies

Die Ada Kaleh war eine Insel in der Donau, auf der Christen und Moslems friedlich zusammenlebten. Sie lag am Eisernen Tor an der Grenze zwischen Serbien und Rumänien, war aber bis 1912 eine Exklave…