Meine Merkliste

Gesichter der Arbeit

Gesichter der Arbeit Fotografien aus Industriebetrieben der DDR /Faces of Work

von Günter Krawutschke

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Ihre Identität als Arbeiterin oder Arbeiter im Kontext der sozialistischen Gesellschaftsordnung prägte Millionen Menschen in der DDR, oft über Jahrzehnte hinweg. Arbeit war in der DDR eine sozial wie politisch aufgeladene Grundkonstante des Daseins, die Menschen politisch-ökonomisch verpflichtete, sozial verband und so zugleich Voraussetzung gesellschaftlicher Anerkennung war. Von 1965 bis 1990 hat der diplomierte Fotograf Günter Krawutschke vor allem als Bildreporter des SED-eigenen Berliner Verlags arbeitende Menschen und ihre Umgebung porträtiert. Seine nuancenreichen Bilder, viele davon zu DDR-Zeiten nicht publiziert, transportieren, vielleicht mehr als Texte es könnten, subtile Botschaften aus einer untergegangenen Realität. Sie sind mehr als die Suggestion und Imagination einer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung: Über den Habitus der Porträtierten, die visualisierten Rollen und Zumutungen, Auszeiten und Erfolge der Menschen bieten die Fotografien einen ganz eigenen Zugang zu deren Arbeitsalltag und Lebenswirklichkeit. Zeitzeugen mögen sich in manchem Bild wiederfinden. Für Nachgeborene eröffnet der zweisprachige Band, der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Technikmuseum Berlin entstand, den Blick auf eine Vergangenheit, deren Spuren im kulturellen Gedächtnis des vereinten Deutschlands präsent sind und das regionale Transformationsgeschehen seit 1990 prägen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10691

Autor/-innen:

Günter Krawutschke

Ausgabe:

Bd. 10691

Seiten:

208

Erscheinungsdatum:

01.10.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Über Leben in Demmin

In dem kleinen Ort Demmin in Mecklenburg-Vorpommern nehmen sich kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs hunderte Menschen das Leben. Martin Farkas zeigt, welche Spuren die Traumatisierung bei den…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Imbiss Spezial

Ein Imbiss-Stand am Berliner Bahnhof Lichtenberg 1989: Die Propaganda aus dem Radio steht in starkem Kontrast zum eintönigen Arbeitsalltag der Menschen und dem Niedergang des gescheiterten Staates.

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Rente

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Wie kann in einer alternden Gesellschaft eine umlagefinanzierte Alterssicherung nachhaltig aufgestellt werden, die einen angemessenen Lebensunterhalt im Alter gewährleistet?

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Video Dauer
Deutschland Archiv

Der Umbau des DDR-Fernsehens

Der frühere Kameramann und letzte Generalintendant des DFF, Michael Albrecht, spricht über die Umgestaltung des DDR-Fernsehens vom Herbst 1989 bis zu seiner Abschaltung Ende 1991.

Frankreich

Wer stand zur Wahl?

Wie positionieren sich die aussichtsreichsten Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkampf? Und wie sind ihre politischen Werdegänge?

Artikel

Yannick Jadot

Yannick Jadot ist Abgeordneter im Europaparlament und dort im Ausschuss für Umweltfragen tätig. Er kämpfte für die französischen Grünen um den Einzug in den Élysée-Palast.