Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Afrika und die Welt | bpb.de

Afrika und die Welt Betrachtungen zur Globalgeschichte Afrikas in der Neuzeit

von Arno Sonderegger

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Bis heute hält sich der globale Norden für kompetent, Erwartungen an Afrika zu formulieren und dessen Entwicklungen zu bewerten Der Afrikawissenschaftler Arno Sonderegger zeichnet nach, wie Europäer aus imaginierter Überlegenheit heraus über Jahrhunderte den Sklavenhandel aus Afrika betrieben und den Kontinent in ausbeuterische frühkapitalistische Strukturen einbanden. Im 19. Jahrhundert legitimierten rassistische Theorien die europäische Kolonialherrschaft und rechtfertigten Missions- oder Forschungsreisen, die vor allem auf das vermeintlich ethisch Defizitäre oder Exotische afrikanischer Menschen abstellten.

Nach 1945 veränderten sich unter dem Einfluss des Kalten Krieges, durch die panafrikanischen Bewegungen und den Prozess der Dekolonialisierung zwar die Beziehungen Europas zu Afrika, doch seien mit dem Neoliberalismus des ausgehenden 20. Jahrhunderts dort neue Formen ungleicher Machtverhältnisse entstanden. Viele Regionen und Gesellschaften auf dem afrikanischen Kontinent seien nach wie vor mit politischen, ökonomischen und sozialen Folgen der Kolonialherrschaft konfrontiert, die durch unterschiedliche Akteure instrumentalisiert würden. Vor allem aber, bilanziert Sonderegger, wirkten koloniale (Denk)muster überall dort nach, wo ein verzerrtes Bild der afrikanischen Geschichte und Gegenwart gezeichnet oder der Kontinent auf eine Statistenrolle in Weltpolitik und -wirtschaft verwiesen werde.

Produktinformation

Bestellnummer:

10867

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Arno Sonderegger

Ausgabe:

Bd. 10867

Seiten:

336

Erscheinungsdatum:

27.03.2023

Erscheinungsort:

Bonn

ISBN:

978-3-7425-0867-6

Passende Produkte

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
Vergriffen

Geschichte der Sklaverei

Vergriffen

In welchen historischen Kontexten wurden Menschen auf welche Weise versklavt? Andreas Eckert zeigt die Geschichte der Institution auf, die wie keine andere für Ungerechtigkeit und Ausbeutung steht.

Artikel

Holocaust, Kolonialismus und NS-Imperialismus

Ist der Holocaust singulär oder gibt es Kontinuitätslinien zwischen Kolonialismus und Holocaust? Diese Frage hat in den letzten Jahren um einen Streit in der Ausrichtung der deutschen…

Deine tägliche Dosis Politik

Referendum zum Ende der Apartheid

Heute vor 30 Jahren stimmte die weiße Bevölkerung Südafrikas in einem Referendum für das Ende der Apartheid.

Informationen zur politischen Bildung
0,00 €

Europa zwischen Kolonialismus und Dekolonisierung

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf

Die ehemaligen europäischen Kolonien sind heute längst unabhängige Mitglieder der internationalen Staatengemeinschaft. Dennoch ist die Dekolonisierung für alle Beteiligten ein langwieriger Prozess.

  • Online lesen
  • Pdf
Afrikanische Diaspora

Kolonialismus, Rassismus und Sprache

Um das politische Konzept der Sklaverei und des Kolonialismus moralisch "zu legitimieren", erfand Europa sein eigenes Afrika. Der Kontinent sei das homogene und unterlegene "Andere" und bedürfe daher…

Schriftenreihe
4,50 €

Rassismus, Rassismuskritik und Resilienz

4,50 €

Berlin ist das erste Bundesland, welches die UN-Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft 2015–2024 umsetzte. Diese Publikation zeigt Handlungsmöglichkeiten für die Arbeit zur Umsetzung der UN…