Meine Merkliste

Meer is nich

Meer is nich Filmkanon-Filmhefte

von Cristina Moles Kaupp

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Lena liebt Musik und lebt mit ihren Eltern in dem thüringischen Städtchen Weimar. Die selbstbewusste 17-Jährige steht kurz vor dem Realschulabschluss, hat im Gegensatz zu einigen Freundinnen jedoch noch keine konkreten Berufspläne. Als sie spontan beschließt, Schlagzeugerin zu werden, stößt sie auf den erbitterten Widerstand ihres Vaters Friedrich. Dieser war zu DDR-Zeiten ein erfolgreicher Brückenbauingenieur und ist heute arbeitslos – auch weil er sich weigert, eine Beschäftigung unter seinem beruflichen Niveau anzunehmen.

Mit authentischen, fast dokumentarischen Bildern beleuchtet Hagen Kellers Spielfilmdebüt die Möglichkeiten der Identitätsfindung und Selbstverwirklichung in der leistungsorientierten heutigen Gesellschaft – Herausforderungen, der sich nicht nur junge Menschen stellen müssen.

Produktinformation

Bestellnummer:

3148

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Cristina Moles Kaupp

Seiten:

24

Erscheinungsdatum:

03.04.2008

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Flüstern und Schreien

Ein dokumentarisches Roadmovie durch die Underground-Musikszene der DDR: Regisseur Dieter Schumann begleitet Bands wie Feeling B und Chicoreé auf ihren Konzerttourneen quer durch ein Land im Aufruhr.

Schule in der DDR

Folge 2

Mit der Ankunft im Schullandheim bei Leipzig ändert sich einiges: Lehrerin Frau Lehmann übernimmt die Klasse, ein Bild von Erich Honecker hängt in jedem Zimmer und für alle liegt ein Hemd der…

Filmhefte / Filmkanon
Vergriffen

Swetlana

Vergriffen
  • Pdf

Die 16-jährige Swetlana lebt mit ihrer Familie in einem Duisburger Übergangswohnheim für Russlanddeutsche. Zwischen Heimweh, dem Wunsch, Anschluss zu finden, und Problemen mit dem konservativen…

  • Pdf