Meine Merkliste

Geschichte

Geschichte

Der Name 'Wikipedia' ist ein Kunstwort, das sich aus dem Verweis auf die Wiki-Technologie und aus dem englischen Wort für Enzyklopädie 'encyclopaedia' zusammensetzt. Wie der Name bereits verrät, versucht sich Wikipedia in einem Spagat zwischen dem enzyklopädischen Erbe der Aufklärung einerseits und digitaler Kultur andererseits. Welche Idee verfolgten die Gründer Jimmy Wales und Larry Sanger mit Wikipedia? Ist sie eine Revolution einer jahrhundertealten Enzyklopädie-Tradition? Oder steht "Wikipedia" statt eines Bruches – hin zu einer Wissensgesellschaft und einer Temporalisierung des Wissens – für eine konsequente Fortführung des enzyklopädischen Gedankens?

Die Wikipedianer des 18. Jahrhunderts

"Alles Wissen für Alle" – schon bei den frühen Enzyklopädien zeigen sich Bezüge zu dieser Vorstellung. Sie bezogen Leserwünsche ein, während die junge Wissensarbeiter hinter den Inhalten…

Ulrich Johannes Schneider

/ 11 Minuten zu lesen

Buchkultur und Wissensgesellschaft

Ein kollaborativ erstelltes Online-Lexikon verpflichtet sich der Tradition der enzyklopädischen Idee, genauso wie es mit deren strikten Konventionen bricht. Kann die Mediengattung…

Daniela Pscheida

/ 8 Minuten zu lesen

Temporalisierung von Wissen

War Wissen in Bibliotheken und im Buchdruck zeitweise stabilisiert, erfährt es mit dem Internet und mit der Wikipedia eine neue Dynamik: Wissen wird auf die Momente verkürzt, an denen sich etwas…

Wolfgang Ernst

/ 10 Minuten zu lesen

Der schnelle Weg zum Weltwissen

Als am 15. Januar 2001 die "Wikipedia" online ging, war nicht abzusehen, wie sehr sie die Vorstellung vom Web 2.0. mitbestimmen würde. Aus dem Hobby-Projekt "Online-Enzyklopädie" einer kleinen…

Torsten Kleinz

/ 13 Minuten zu lesen