Meine Merkliste

Regionalprofil Nordafrika

In aktuellen Debatten um Einwanderung in die Europäische Union stehen häufig nordafrikanische Staaten im Fokus, da sie wichtige Transitländer für Migrantinnen und Migranten sind, die über das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen. Aber auch innerhalb der Region gibt es ein hohes Mobilitätsaufkommen.

Erscheinungsdatum:

Der vergessene Konflikt in Westsahara und seine Flüchtlinge

1975 zwang der Konflikt in der Westsahara zehntausende Sahrauis zur Flucht. Bis heute ist er immer noch nicht gelöst – und die Sahrauis bleiben ein geografisch verstreutes Volk, das darauf wartet,…

Dr. Irantzu Mendia Azkue

/ 8 Minuten zu lesen

Interviews mit Geflüchteten aus Eritrea

Awet A.: "Wenn du Freiheit hast, ist das alles!"

Awet A. ist 2015 aus Eritrea geflüchtet. Seine Reise führte ihn über Äthiopien, Sudan, Libyen und Niger bis nach Deutschland. Eine persönliche Schilderung eines langen Weges.

/ 6 Minuten zu lesen

Migrationsstaat Ägypten

Ägypten liegt als Herkunfts-, Transit- und Zielland im Zentrum regionaler Migrationsprozesse in Nordafrika und im Nahen Osten. Ein Überblick über vergangene und gegenwärtige Migrationen und den…

Gerasimos Tsourapas

/ 10 Minuten zu lesen

Weitere Angebote zum Thema Migration in und aus Nordafrika

Maghreb

Der Maghreb vor neuen Herausforderungen

Seit dem "Arabischen Frühling" hat sich die politische Lage der Maghreb-Staaten unterschiedlich entwickelt, doch sie teilen vergleichbare sozioökonomische Probleme, die das Protestpotenzial…

Maghreb

"Nafri" als Symbol für die Flüchtlingskrise?

Am Beispiel der marokkanischen Migration werden unterschiedliche Migrationsstrategien diskutiert. Um die Bewegung von Menschen über das Mittelmeer zukunftsfähig zu gestalten, bedarf es…