Meine Merkliste

Dimensionen des "totalen Krieges"

Dimensionen des "totalen Krieges"

Bei genauer Betrachtung fiel die Kriegsgesellschaft verschiedenartiger aus, als es das Volksgemeinschaftskonzept nahelegt. Denn die Erfahrungen zwischen 1939 und 1945 unterschieden sich nach vielen Merkmalen. Dazu zählten das Geschlecht, die Trennung von Front und Heimat, die regionale Zugehörigkeit, das Alter, die soziale Stellung und das kulturelle Milieu.

Die deutsche Kriegsgesellschaft

Die Gesellschaft im Nationalsozialismus kann man nicht allein unter dem Gesichtspunkt von Terror und Zwang betrachten. In der NS-Forschung werden deshalb seit einigen Jahren auch heikle Frage…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 11 Minuten zu lesen

Kriegsideologie, Propaganda und Massenkultur

Propaganda und Inszenierung waren in der Kommunikation der NS-Diktatur wichtig. Neben diesen auffälligen Instrumenten der Medienpolitik trug aber auch eine eher unauffällige Sprachpolitik zur…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 9 Minuten zu lesen

Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit

Bis zum Herbst 1944 blieb das Niveau der Versorgung der Menschen im Dritten Reich hoch. Dies erreichte das NS-Regime aber nur durch die menschenverachtende Ausbeutung von Arbeitskräften: zwölf…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 7 Minuten zu lesen

Die Wehrmacht: Struktur, Entwicklung, Einsatz

Den kommenden Krieg im Blick, begann der NS-Staat bereits 1933 ein gewaltiges Aufrüstungsprogramm – ab 1935 unter offenem Bruch des Versailler Vertrages. Die Friedensstärke des Heeres wuchs…

Dr. Thomas Vogel

/ 7 Minuten zu lesen

Waffen, Militärtechnik und Rüstungspolitik

Trotz des Verbots durch den Versailler Vertrag verlor Deutschland in den 1920er Jahren durch geheime Kooperation mit der Sowjetunion den Anschluss in der Panzer- und Luftrüstung nicht ganz. Die…

Dr. Thomas Vogel

/ 7 Minuten zu lesen

Krieg und Holocaust

Der Kern des Nationalsozialismus zeigte sich im Völkermord an den europäischen Juden. Die systematische, von Staats wegen organisierte und seit 1941 fabrikmäßig betriebene Tötung von sechs…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 8 Minuten zu lesen

Soldatische Kriegserfahrungen

So unterschiedlich wie die Einsätze und Einsatzorte der Soldaten fallen auch ihre zu Papier gebrachten Erfahrungen aus. Gleichwohl kann man von typischen Erfahrungen oder übergreifenden Phänomen…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 7 Minuten zu lesen

Europa unter nationalsozialistischer Besatzung

Nie zuvor wurde Besatzungspolitik in einem solchen Maße von einer mörderischen Ideologie angetrieben. Die Ausgangsbedingungen in den betroffenen Ländern waren nicht zuletzt unter den…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 11 Minuten zu lesen

Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Das Bild vom Widerstand Deutscher gegen Hitler und sein Regime während des Krieges ist vielfältig. Einige tausend Menschen boten dem Regime mutig die Stirn. In der deutschen Bevölkerung bildeten…

Dr. Thomas Vogel

/ 12 Minuten zu lesen

Die Verfolgung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen

Noch während des Krieges beschlossen die Alliierten, den Nationalsozialismus und den Militarismus in Deutschland zu beseitigen. Die Verbrechen der Deutschen sollten gesühnt und die Täter bestraft…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 8 Minuten zu lesen

Die Ahndung von NS- und Kriegsverbrechen in der SBZ/DDR

Die Strafverfolgung der NS-Verbrecher verlief in Ostdeutschland im Spannungsfeld zwischen politischer "Säuberung" und willkürlichem Terror, zwischen der Ahndung von NS-Verbrechen und der…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 8 Minuten zu lesen

Der Krieg in europäischen "Erinnerungskulturen"

In den 1970er- und 1980er Jahren wichen die schablonenhaften Bilder des Krieges im Westen einer differenzierteren Betrachtungsweise. Es ging nicht länger nur um Helden und Opfer, sondern um die…

Dr. habil. Jörg Echternkamp

/ 9 Minuten zu lesen