Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Anarchie/Anarchismus

Anarchie/Anarchismus

[griech.: Herrschaftslosigkeit, Gesetzlosigkeit] 1) Politische Ordnungsvorstellung bzw. Interner Link: Utopie, die eine Interner Link: Herrschaftvon Menschen über Menschen ablehnt und eine Interner Link: Gesellschaft ohne Interner Link: Autoritäten, staatliche Interner Link: Gewalt, Interner Link: Normen und Interner Link: Gesetze anstrebt.

2) Abwertende Bezeichnung für (politische oder gesellschaftliche) Ordnungen, die gegen Gesetze und übliche Moralvorstellungen verstoßen.

3) Sammelbegriff, der zahlreiche unterschiedliche, sozialphilosophisch-politische Ideen und Bewegungen zusammenfasst, die jegliche Form staatlicher, kirchlicher etc. Autorität ablehnen und die uneingeschränkte Interner Link: Freiheit des Individuums in einer solidarischen Gesellschaft propagieren.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
7,00 €

Der wilde Kontinent

7,00 €

Europa versank bereits zum zweiten Mal im Chaos, als der Zweite Weltkrieg 1945 zu Ende ging. Millionen Tote des Holocausts und des Krieges waren zu beklagen, unzählige Menschen kamen nach Kriegsende…

Artikel

Auftritt Sex Pistols

Da springt in London eine neue Band auf die Bühne, quält ihre Instrumente eher, als dass sie sie beherrscht, beleidigt in monoton Königin und Regierung als "fascist regime", pöbelt auch ansonsten…