Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

EG-Vertrag | bpb.de

EG-Vertrag

Der immer wieder (durch Beitritte, Ergänzungen und Änderungen) angepasste EG-V. baut auf den Römischen Verträgen (Interner Link: Römische Verträge), v. a. auf dem Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (Interner Link: Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG)) (EWG-Vertrag), und auf den Erweiterungen durch die Interner Link: Einheitliche Europäische Akte (EEA) auf. Mit ihm werden die neuen Aufgaben der Gemeinschaft bestimmt und insb. auf die Bildung einer Wirtschafts- und Währungsunion ausgedehnt. Da die Interner Link: Europäische Union (EU) kein fertiges, geschlossenes politisches Gemeinwesen ist, wird die EG als eine ihrer drei Grundpfeiler bezeichnet.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Polen

Polens Rolle in der EU

Seit fast zwanzig Jahren ist Polen EU-Mitglied. Eine Zeit, die von Höhen und Tiefen geprägt ist. Aktuelle Herausforderungen, wie der Krieg in der Ukraine, verändern die Rolle Polens in der…

Globaler Handel

Die Hoffnung auf Zivilisierung der globalen Wirtschaft

Wie das deutsche und das europäische Lieferkettengesetz wirken könnten, was Unternehmen tun müssen, und welche Folgen das für die Weltwirtschaft hat, analysiert der Berliner Journalist Hannes Koch.

Artikel

Brexit und das Ende der Freizügigkeit

Durch den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs wurde die Freizügigkeit beendet. Seither sind Grenz- und Einwanderungskontrollen in das Leben von Millionen von mobilen britischen und EU-Bürgern…