Meine Merkliste

Intergouvernementale Beziehungen

Intergouvernementale Beziehungen

I. B. ist ein politik- und verwaltungswissenschaftlicher Begriff für die Zusammenarbeit und die gegenseitige Interner Link: Abhängigkeit von Interner Link: Regierungen, Ministerien (Interner Link: Ministerium) und Interner Link: Behörden in einem Interner Link: Bundesstaat, in der EU (Interner Link: Europäische Union (EU)) etc.: z. B. in der Interner Link: Verkehrspolitik zwischen der Europäischen Kommission (Interner Link: Europäische Kommission), dem Bundesverkehrsministerium sowie ggf. den Behörden von Nicht-EU-Mitgliedern (wie der CHE) und den Landesverkehrsministerien sowie ggf. weiteren regionalen Behörden.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Podcast

Pilotfolge: Etappe 1: (K)ein Weg zurück?

In dieser Pilotfolge begleiten wir die Stationen der IS-Rückkehrerin Amira nach Deutschland. Dabei erklären Expert:innen, warum Deutschland IS-Angehörige nicht koordiniert zurückholt, welche…

Digitale Spiele

Exzessives Spielen und Abhängigkeit

Digitale Spiele faszinieren und haben Potenzial. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sich Spielen aber auch zu einer Abhängigkeit entwickeln. Für die Diagnose wurden weltweit Standards etabliert.

Video Dauer
Dokumentarfilm

Nach der Revolution

Vier Wochen nach dem Mauerfall ist die Zukunft der DDR völlig ungewiss. Da treffen am „Zentralen Runden Tisch“ Regierungsvertreter und bisher kriminalisierte Oppositionsgruppen aufeinander. Über…

Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Rausch und Drogen

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Menschen greifen seit jeher auf berauschende Substanzen zurück. Wie ihr Nutzen und ihre Risiken gesellschaftlich bewertet werden, ist historisch und kulturell bedingt und durchaus wandelbar.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub