Meine Merkliste

Irland (IRL)

Irland (IRL)

Die Republik IRL (Éire/Ireland) liegt im äußersten Westen Europas und ist seit 1973 Mitglied der EG/EU. Hauptstadt: Dublin (Baile Átha Cliath). Die Interner Link: Verfassung von 1937 konstituiert IRL als parlamentarisch-demokratische Interner Link: Republik.

Staatsoberhaupt: Präsident (für sieben Jahre direkt gewählt, einmalige Wiederwahl zulässig). Exekutive: Premierminister (Taoiseach) und Minister, die vom Interner Link: Unterhaus gewählt werden und diesem verantwortlich sind. Legislative: Parlament (Oireachtas), bestehend aus Interner Link: Präsident/Präsidentin, Unterhaus und Interner Link: Senat. Das politisch wichtigere Unterhaus (Dáil Éireann) besteht aus 158 für fünf Jahre gewählten Mitgliedern; der Senat (Seanad Éireann) aus 60 Mitgliedern (43 von Standesvertretern gewählt, elf von dem/der Interner Link: Premierminister/Premierministerin, sechs von Universitäten ernannt).

Dominierende Parteien: die Fianna Fáil (konservativ) und die Fine Gael (bürgerlich-liberal), daneben die Labour Party (sozialdemokratisch), die Sinn Féin (irisch-republikanisch) und Solidarity-People Before Profit (PBP, sozialistisch).

Politische Gliederung: vier Provinzen mit 28 historischen Counties (Grafschaften) und drei City Boroughs (grafschaftsfreie Städte).

4,89 Mio. Einw./2018; Amtssprachen: irisch (gälisch), englisch; Konfessionen: 84,7 % römische Katholiken, 2,7 % Anglikaner.

BIP/Kopf: 78.335 US-$/2018; Landwirtschaft, Tourismus, Finanzdienstleistung, Kommunikationsindustrie.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Informationen zur politischen Bildung

Europa als Alltagserfahrung

Europa begegnet den Menschen auf vielfältige Weise im Alltag, ohne dass es ihnen immer bewusst ist. Die Erwartungen, aber auch die Kritik an der Europäischen Union sind auch für den Schulunterricht…

Schriftenreihe
4,50 €

Europa zwischen Abbruch und Aufbruch

4,50 €

Welchen Weg geht die Europäische Union? Nicht nur in Zeiten der deutschen EU-Ratspräsidentschaft richten sich die Blicke und Erwartungen auf die globale Macht EU. Kai Hirschmann analysiert…

Contra Schuldenbremse

Contra: Die Schuldenbremse schadet Europa

Befürworter der Schuldenbremse unterliegen drei kapitalen Fehleinschätzungen. Das meint zumindest Professor Gustav Horn, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der…