Meine Merkliste

Senat

Senat

Pol.: 1) S. bezeichnet in Interner Link: Bundesstaaten häufig die zweite Kammer, die die Bundesländer (Interner Link: Bundesland), Provinzen bzw. Einzelstaaten (wie z. B. in CAN, USA) oder die Regionalvertretungen (wie z. B. in BEL, FRA, ITA) vertritt.

2) S. bezeichnet die Regierungen der Stadtstaaten Interner Link: Berlin (BE), Interner Link: Bremen (Freie Hansestadt, HB) und Interner Link: Hamburg (Freie und Hansestadt, HH).

3) Bis zu seiner Abschaffung 1998 bezeichnete S. die zweite Kammer (mit beratender Interner Link: Funktion) im Regierungssystem des Freistaates Interner Link: Bayern (BY).

4) S. bezeichnet das höchste Organ der Interner Link: Selbstverwaltung von Universitäten und wissenschaftlichen Hochschulen.

Rechtl.: S. bezeichnet das mit mehreren Richtern besetzte Entscheidungsgremium höherer Gerichte (Interner Link: Oberlandesgericht (OLG), Interner Link: Bundesgerichtshof (BGH), Interner Link: Bundesverfassungsgericht (BVerfG)).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Nach der Revolution

Vier Wochen nach dem Mauerfall ist die Zukunft der DDR völlig ungewiss. Da treffen am „Zentralen Runden Tisch“ Regierungsvertreter und bisher kriminalisierte Oppositionsgruppen aufeinander. Über…

Informationen zur politischen Bildung

Motive und Leitbilder der europäischen Einigung

Bundesstaat mit starken Institutionen, europäischer Staatenbund, in dem letztlich die Mitgliedstaaten entscheiden, oder etwas gänzlich Neues? Die Frage nach dem Leitbild begleitet den…

Schriftenreihe
4,50 €

Machtverschiebung

4,50 €

Für die einen bedeutete er einen Bruch, für andere den Aufbruch: Der Umzug von Regierung und Parlament von Bonn nach Berlin beendete Vertrautes, auch Bewährtes, und bahnte neue Wege im…