Meine Merkliste

Geschichte im Fluss. Flüsse als europäische Erinnerungsorte

Inhalt Flüsse in der Geschichte Die besten Botschafter Europas Flüsse als europäische Erinnerungsorte Heimat Fluss Flüsse als religiöse Symbole Flüsse in den slawischen Literaturen Enzyklopädien des Lebens Flüsse als Wegmarken der Geschichte Kriegsflüsse, Friedensflüsse: das Beispiel Isonzo Die Memel Vom weinenden Schwesterchen Strom der Erinnerung Stadt der zwei Namen Der Kampf um die Kirchen Palimpsest an der Memel Das Thomas-Mann-Haus in Nida Russlands Suche nach der Memel Mit der Memel in den Westen Chronologie Der Rhein Historische Rheinkarte Die Rheinlandbesetzung Der Handelsstrom Der geopferte Rhein Deutscher Rhein, französischer Rhein Die Pariser Peripherie Europa aus Beton Das Tor zur Welt Straßburg entdeckt den Rhein Die Natur kehrt zurück Basel feiert den Rhein Chronologie Die Oder Die Wiederentdeckung der Oder Ein Fluss auf der Suche nach sich selbst Das Wunder an der Oder Die Zukunft des Oderbruchs Auf der Suche nach dem Oderland Geteilte Dörfer Zwei Städte, ein Fluss Zeit für die Oder Weite und Wasser Breslau. Oder. Wrocław Schifffahrt ohne Grenzen Das Theater am Rand Mit alten Flößen in die Zukunft Stadt am Wasser Chronologie Die Donau Der Donau entkommt man nicht Das kurze Glück der Donauschwaben Meine Donau Brücken der Erinnerung Ein versunkenes Paradies Donauland Bosnien Die Brücke von Bratislava Vukovar und die Serben Der kroatische Kampf um Vukovar Ein Fluss und seine Stadt Die Donaubrücke zwischen Giurgiu und Ruse Elias Canetti und Ruse Ulmer Donaugeschichten Amazonas an der Donau Chronologie Die Weichsel Die Deutschen an der Weichsel Fluss und Überfluss Wie ein Fluss zum Mythos wurde Quellen des Polentums Aus dem Weichseldelta Danzig und die Weichsel Danzig in der Literatur Wohlstandsgrenze Weichsel Warten auf die Metro Ein Fluss ohne Boden Eine Reise im Weichseldelta Die Weichsel im Lauf der Geschichte Die Elbe Geschichtsraum Elbe Deutscher Fluss, tschechischer Fluss Theresienstadt sucht seine Zukunft Warum Friedrich II. Dresden zerstörte Erinnern an die Deutschen Literaturort Dömitzer Brücke Das Glück der Elbe Elbfahrt vor Erinnerungslandschaft Hamburgs Sprung über die Elbe Happy End an der Elbe Brücke oder Fähre? Die Erfindung der Elbe Auf dem Wasser in die Freiheit Chronologie Die Marne 1914 und 1918 Mit dem Taxi an die Marne Die Deutschen und die Marne Die Franzosen und die Marne Eine Reise entlang der Marne Die Kraft des Ortes Die Wolga Auf der Wolga bis Astrachan Russlands mythischer Fluss Treidler an der Wolga Zurück an der Wolga Die andere Heimat Moskaus Weg zur Wolga Welterbe an der Wolga Ach, Germanski Chronologie Evros - Meriç - Maritsa An Europas Außengrenze Eine Brücke zwischen Orient und Okzident Plovdiv und die Maritsa In Enez Der Zaun am Fluss Der ungewöhnliche Fluss Links Literatur Herausgeber und Redaktion

Europas Grenzen sind bis heute die Grenzen seiner Nationalstaaten. Nicht selten verlaufen diese Grenzen wie an Rhein, Oder, Donau und Memel entlang der großen europäischen Flüsse. Die Elbe bildete einst sogar die innerdeutsche Grenze. Bis heute hält sich deshalb das Bild von Flüssen als "natürlichen" Grenzen. Diese nationale Zuschreibung ist eine Hinterlassenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Onlinedossier Geschichte im Fluss der Bundeszentrale für politische Bildung wirft einen anderen Blick auf die europäischen Ströme. Immer haben Rhein, Oder, Memel, Elbe, Donau und Weichsel in ihrer Geschichte auch gemeinsame Räume hervorgebracht, haben Kulturlandschaften zu beiden Seiten ihrer Ufer zusammengehalten. Flüsse bilden nicht nur Grenzen, sie überwinden sie auch. Das aber erfordert einen mehr als nur nationalen Blick auf ihre Geschichte und Gegenwart. Gerade die großen Ströme Europas brauchen verschiedene Perspektiven. Als grenzüberschreitende Erinnerungsorte können sie die besten Botschafter Europas sein und ein Gegengift zur Renationalisierung der Erinnerung in Europa.

Erscheinungsdatum:

Flüsse als europäische Erinnerungsorte

Flüsse haben ein hohes metaphorisches Potential. Und sie können politisch und national aufgeladen werden. Seit dem Ende des Kommunismus stehen sie auch für das Zusammenwachsen Europas.

Guido Hausmann

/ 14 Minuten zu lesen

Geschichte im Fluss

Evros - Meriç - Maritsa

Evros heißt er auf Griechisch, Meriç auf Türkisch und Maritsa auf Bulgarisch. Einst war dieser nur 515 Kilometer lange Fluss die Verbindung Europas zum Osmanischen Reich. Heute ist er vor allem…

Geschichte im Fluss

Die Wolga

Mit einer Länge von 3530 Kilometern ist die Wolga der größte Strom Europas. Und sie ist ein Mythos, hervorgebracht in zahlreichen Liedern oder Gemälden wie von Ilja Repin über die Wolgatreidler.…

Geschichte im Fluss

Die Marne

Über den Fluss weiß man wenig, über die Schlachten umso mehr. Zweimal - 1914 und 1918 - standen sich während des Ersten Weltkriegs Deutsche und Franzosen an der Marne gegenüber, und zweimal ging…

Geschichte im Fluss

Die Weichsel

Die Weichsel ist Polens Nationalfluss. Schon zu Zeiten der Teilungen hat sie die österreichischen, russischen und preußischen Landesteile zusammengehalten. Doch die Weichsel mit ihren Städten…

Geschichte im Fluss

Die Elbe

Konrad Adenauer hat einst gescherzt, hinter der Elbe beginne die "asiatische Steppe". Tatsächlich ist die Elbe bis heute als Trennlinie bekannt. Auf 94 Kilometern bildete sie bis 1989 die…

Geschichte im Fluss

Die Donau

Zu Zeiten des Habsburgerreichs war die Donau das blaue Band, das die verschiedenen Kronländer miteinander zur "Donaumonarchie" verband. Ende des zwanzigsten Jahrhunderts fanden dort die jüngsten…

Geschichte im Fluss

Flüsse in der Geschichte

Wenn in Europa von Flüssen die Rede ist, dann meist im Zusammenhang mit Umweltthemen oder Hochwasserkatastrophen. Mit der zunehmenden touristischen Nutzung und der Wiederentdeckung der Flussufer in…

Geschichte im Fluss

Die Oder

Kein anderer Fluss in Europa wurde nach dem Zweiten Weltkrieg so sehr auf seine Funktion als Grenze reduziert wie die Oder. Als Oder-Neiße-Grenze war sie geradezu ein Synonym für die…

Geschichte im Fluss

Der Rhein

Kaum ein Strom wurde in Deutschland so besungen wie der "Vater Rhein". Mythen ranken sich um ihn, aber auch handfeste politische Konflikte. Frankreich beanspruchte ihn einst als "natürliche Grenze".…

Geschichte im Fluss

Die Memel

In Deutschland kennt man sie vor allem als "verlorenen Strom Ostpreußens" oder aus der ersten Strophe des Deutschlandlieds. Tatsächlich aber steht die Memel für das Zusammenleben von Weißrussen,…

Flüsse als religiöse Symbole

Die Elbe protestantisch, der Rhein katholisch? So einfach ist es nicht. Europas religiöse Landkarte ist so fließend wie der Lauf der Flüsse. Dennoch markieren die Dome, Kirchen, Kathedralen und…

Adolf Stock

/ 10 Minuten zu lesen

Die Deutschen an der Weichsel

Von der Wanda, die den Deutschen nicht wollte bis zum Deutschen, der die Wanda nicht will. Das Verhältnis der Deutschen zur Weichsel hat nie einen geraden Lauf genommen.

Thomas Urban

/ 18 Minuten zu lesen

Deutscher Fluss, tschechischer Fluss

Viele Tschechen, die in Mělník zusehen, wie Elbe und Moldau zusammenfließen, fragen sich, warum der Strom im weiteren Verlauf Elbe heißt und nicht Moldau. Bis heute nämlich hält sich in…

Uwe Rada

/ 15 Minuten zu lesen

Der kroatische Kampf um Vukovar

Offiziell bekennt sich Kroatien zu den Minderheitenrechten der Europäischen Union. Tatsächlich aber kämpfen Nationalisten für ein Kroatien der Kroaten. Vor allem in Vukovar, wo nach dem Krieg…

Miljenko Jergović

/ 12 Minuten zu lesen

Bildergalerie

Basel

Basel und der Rhein, das ist eine ganz besondere Liaison: Halten Städte wie Köln und Bonn gebührenden Abstand zum Fluss, bildet der Rhein in Basel den unumstrittenen Mittelpunkt des öffentlichen…

Bildergalerie

Stettin und Haff

Bis zum Fall des Eisernen Vorhangs war nicht nur die Oder ein Grenzfluss. Auch das Stettiner Haff war geteilt. Im Schatten der Grenze entstand freilich ein Naturraum, den zu entdecken lohnt. Entlegene…

Bildergalerie

Mittelrheintal

Seit 2002 ist das Obere Mittelrheintal Welterbe der Unesco. Dennoch hat der "romantische Rhein" zwischen Bingen und Koblenz schon bessere Tage gesehen. Doch der Tourismus verändert sich. Wanderwege…

Bildergalerie

Grodno

Grodno ist mit 328.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt an der Memel – doch hierzulande kennt kaum einer die Stadt im Westen von Belarus. Dabei ist Grodno eine durch und durch europäische Stadt.…

Bildergalerie

Kurische Nehrung

Thomas Mann nannte die Dünen von Nida einmal das "Sahara des Nordens". 1930 bezog der Schriftsteller sein Sommerhaus auf der Kurischen Nehrung und war überwältigt vom "primitiven, elementarischen…

Bildergalerie

Flüsse in der Geschichte

Flüsse haben in der Geschichte schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Und sie dienten als Symbole der Repräsentation wie der Vierströmebrunnen in Rom oder der Neptunbrunnen in Berlin zeigen.…

Bildergalerie

Warschau

Warschau und die Weichsel, das ist ein nicht ganz einfaches Verhältnis. Der Fluss trennt die polnische Haupstadt nicht nur in die Altstadt und den alten Stadtteil Praga. Er trennt Polen auch in das…

Bildergalerie

Donau in Belgrad

Belgrad, das ist nicht nur die ehemalige Hauptstadt Jugoslawiens und heute Serbiens. In Belgrad fließen auch die Save und die Donau zusammen. Oberhalb des Zusammenflusses thront die einst türkische…

Bildergalerie

Europäisches Amazonien

Die Drau und die Save, zwei rechte Nebenflüsse der Donau, sind bis heute noch weitgehend naturbelassen. Die Drau mäandert ohne menschliche Eingriffe durch die Baranja-Ebene, an der Save leben die…

Bildergalerie

Mittlere Elbe

Die Elbe hat Glück gehabt. Nicht zuletzt wegen ihrer Grenzlage durfte sie frei fließen. Auf 400 Kilometern erstreckt sich das länderübergreifende Biosphärenreservat Mittlere Elbe von Wittenberg…

Bildergalerie

Hamburg

In Hamburg sagt man scherzhaft, die Elbe komme vom Meer. Tatsächlich sind es die Containerriesen, die das Bild vom Strom in der Elbmetropole prägen. Lange Zeit hat Hamburg der Elbe den Rücken…

Weitere Inhalte

bpb:magazin
Vergriffen

Stadt, Land, Fluss

Vergriffen
  • Pdf

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit…

  • Pdf
Dossier

Hochwasserschutz

Das Hochwasser 2013 war eine der bislang kostspieligsten Naturkatastrophen in Deutschland. Die Diskussion um länderübergreifende Lösungen und nachhaltige Vorsorgemaßnahmen ist von Neuem entbrannt.

Schriftenreihe
4,50 €

Über Leben und Natur

4,50 €

Es geht nicht ohne sie: Biologische Vielfalt ist entscheidend für das Überleben von Mensch und Natur. Das Buch erklärt, warum das so ist und was für den Erhalt biologischer Vielfalt zu tun ist.

Dossier

Deutsch-französische Beziehungen

"Seit mehr als einem halben Jahrhundert arbeiten wir Hand in Hand", beschrieb Frankreichs Präsident Jacques Chirac im Juni 2000 das Verhältnis zu Deutschland. Wie sieht die gemeinsame Zukunft beider…

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten zueinander?