Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Staatssicherheitsdienst

Staatssicherheitsdienst

Ugs.: Staatssicherheit oder Stasi. Kurzbezeichnung für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR (Interner Link: Deutsche Demokratische Republik (DDR)), das sich außer mit geheimdienstlichen Tätigkeiten wie Auslandsaufklärung, Spionageabwehr, Schutz vor Sabotage u. Ä. v. a. mit der Bespitzelung und Überwachung der Interner Link: Bevölkerung sowie der Bekämpfung politischen Widerstands befasste. Das MfS war »als ausführendes Organ der Interner Link: Diktatur des Interner Link: Proletariats« eng mit der SED (Interner Link: Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)) verknüpft bzw. wurde von ihr gesteuert. Das MfS hatte in den 1980er-Jahren ca. 85.000 Mitglieder, nach einigen Schätzungen Ende 1989 rund 99.000. Hinzu kam eine große Zahl »Inoffizieller Mitarbeiter« (IM), die dem S. gezwungenermaßen oder freiwillig zuarbeiteten. Die Tätigkeit des S. wird von einer Zentralstelle des Bundes (Die Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, BStU) erforscht.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Für die gute Sache, gegen die Familie

Ein ehemaliger Major der DDR-Staatssicherheit und seine Tochter sprechen über die privaten Verheerungen der Geheimdiensttätigkeit.

Artikel

Die Angstmacher: Stasi – was war das?

"Stasi-Methoden" heißt es oft, wenn Nachbarn Nachbarn belauschen, Unternehmen Datenschutz aushebeln oder ungesetzliche Aktionen von Geheimdiensten publik werden. Doch was war die "Stasi" überhaupt?

Deutschland Archiv

Basisdemokratie: "Wo waren die, die dagegen waren?"

Die repräsentative Demokratie im Osten hat einen schweren Stand und zwar seit 1990, schreibt der Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk. Das Meckern höre nie auf, vor allem seitens derer, die damals…

Deutschland Archiv

„Das Bezirksamt ist handlungsunfähig“

Vor 30 Jahren endete die Geschichte der Stasi. Die DDR-Geheimpolizei wurde im Zuge der Friedlichen Revolution aufgelöst, aber nicht erst am 15. Januar 1990 in Berlin. Die Entmachtung des MfS begann…

Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, alles lenken, Menschen einschüchtern und manipulieren: Die Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei lehrt uns viel über zeitlose Mechanismen von Diktaturen.