Meine Merkliste

Treuhandanstalt

Treuhandanstalt

Von der letzten, frei gewählten Interner Link: Regierung der DDR (Interner Link: Deutsche Demokratische Republik (DDR)) gegründete Einrichtung zur treuhänderischen Interner Link: Verwaltung des Interner Link: Volkseigentums (Industrie-, Handelsunternehmen, Landwirtschaft) der DDR. Nach der Wiedervereinigung (3.10.1990) wurde die T. in eine bundesunmittelbare Interner Link: Anstalt des öffentlichen Rechts umgewandelt (dem Bundesfinanzministerium unterstellt; Sitz: Berlin). Sie hatte die Aufgabe, ca. 14.000 Wirtschaftsobjekte mit ca. 4 Mio. Beschäftigten zu privatisieren. Bis zur Auflösung der T. Ende 1994 wurden davon ca. 6.000 Interner Link: Unternehmen verkauft, ca. 2.000 an die früheren Eigentümer zurückgegeben und ca. 4.000 aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit liquidiert. Die geschätzten Defizite dieser weltweit größten Privatisierungsaktion (etwa 153 Mrd. €) trägt der Bund.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wem gehört der Osten? Der Wald

Nach der Wiedervereinigung 1990 fallen knapp zwei Millionen Hektar Wald- und Forstfläche aus dem "Volkseigentum" der DDR in die Verwaltungshoheit der Treuhandanstalt. Und mit einem Schlag gibt es…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Bischofferode – Das Treuhand-Trauma

Im Sommer 1993 treten die Kumpel der Kaligrube in Bischofferode in den Hungerstreik, um ihr Werk vor der Schließung zu bewahren. Der Streik wird zum Symbol für den Kampf gegen die…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Der große Preis – die Treuhand und der Osten

30 Jahre nach der Gründung der Treuhandanstalt erweist sich deren Politik von Anfang der 1990er als historische Weichenstellung, die Ostdeutschlands Wirtschaft und Gesellschaft bis heute prägt. In…

Artikel

Treuhandanstalt und Wirtschaftsumbau

Auch 30 Jahre nach der Deutschen Einheit ist es vor allem die Debatte um den Wirtschaftsumbau sowie die hiermit verbundenen gesellschaftlichen wie kulturellen Umbrüche nach 1990, die die allgemeine…