Meine Merkliste

Altersteilzeit

Altersteilzeit

Form der Gestaltung der Arbeitszeit älterer Interner Link: Arbeitnehmer, mit der ihnen ein Übergang in die Rente erleichtert werden soll. Die Verringerung der Arbeitszeit erfolgt im Gleichverteilungsmodell gleichmäßig für den gesamten Zeitraum der Altersteilzeit. Im überwiegend angewandten Blockmodell wird die tatsächliche Arbeitszeit zu Beginn der A. nicht verringert (Arbeitsphase), dafür wird der Arbeitnehmer anschließend vollständig von der Verpflichtung zur Arbeitsleistung freigestellt (Freistellungsphase). Die finanziellen Nachteile, die der Arbeitnehmer durch die Verringerung der Arbeitszeit im Rahmen der A. erleidet, werden zumindest teilweise dadurch ausgeglichen, dass der Interner Link: Arbeitgeber das Interner Link: Arbeitsentgelt und die Interner Link: Beiträge zur Interner Link: Rentenversicherung aufstockt. Nach dem Altersteilzeitgesetz erstattet die Bundesagentur für Arbeit diese Aufstockungsbeträge für Arbeitnehmer, deren A. vor dem 1.1.2010 begonnen hat. Durch den Wegfall der staatlichen Förderung ist die Umsetzung der A. für Arbeitgeber weniger attraktiv geworden, doch gibt es für einzelne Wirtschaftszweige Tarifverträge, aus denen sich ein Interner Link: Anspruch auf A. bzw. eine Aufstockung der Vergütung in der A. ergeben (z. B. Metall- und Elektroindustrie, öffentlicher Dienst).

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Kindererziehungs- und Pflegezeiten

Vor allem in Westdeutschland ist ein deutlicher (negativer) Zusammenhang zwischen der Zahl der Kinder, die eine Frau erzogen hat, und ihrem eigenständigen Rentenanspruch zu konstatieren.

Familienpolitik

Teilzeit ist ein Karrierekiller

Die Soziologin Jutta Allmendinger fordert die 32-Stunden-Woche: im Durchschnitt und über das komplette Berufsleben verteilt. Frauen sollen raus aus der Teilzeitfalle, damit endlich Gleichberechtigung…

Hintergrund aktuell

Frauen auf dem Arbeitsmarkt der EU

In allen EU-Staaten bestehen auf dem Arbeitsmarkt noch immer große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Frauen arbeiten im Durchschnitt weniger als Männer, werden schlechter bezahlt und gelangen…

Zahlen und Fakten

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes

Die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst ging von 1991 bis 2008 von 6,7 auf 4,5 Mio. zurück. Bis 2019 erhöhte sich die Zahl stetig auf 4,9 Mio. – jeder zehnte Erwerbstätige in Deutschland.

Zahlen und Fakten

Voll- und Teilzeitbeschäftigte

Bezogen auf die abhängig Erwerbstätigen stieg der Anteil der Teilzeitbeschäftigten zwischen 1985 und 2018 bei den Männern von 1,4 auf 11,2 Prozent und bei den Frauen von 28,9 auf 47,9 Prozent.