Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Redaktion am 31.03.2016

Digitale Bildung & Geflüchtete

Bildung ist Menschenrecht – festgeschrieben in Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Bildung ist Teilhabe an der Gesellschaft, Schlüssel zur Integration – und eine große Herausforderung. Wie erhalten die vielen Geflüchteten, die in Deutschland angekommen sind, Zugang zu Bildung? Können hier digitale Angebote helfen?

Mit Hilfe digitaler Tools und mobiler Endgeräte können Sprachbarrieren abgebaut werden.Mithilfe digitaler Tools und mobiler Endgeräte können Sprachbarrieren abgebaut werden. (Red Greg / Flickr / bearbeitet) Lizenz: cc by/2.0/de

Viele Menschen flüchten vor Krieg und Not nach Deutschland. Sie hoffen auf ein neues und sichereres Leben, auf Teilhabe an der Gesellschaft, auf eine Zukunft für ihre Kinder. Dies können Bildungsangebote in unterschiedlicher Form unterstützen. Doch es mangelt an Lehrkräften, und die Heterogenität der Lerngruppen in Bezug auf Bildungsstand und Alter ist eine echte Herausforderung, wie auch Volker Meyer-Guckel im Interview erklärt.

Können digitale Angebote helfen? Die meisten Geflüchteten bringen Smartphones mit, wenn sie nach Deutschland kommen – und damit nicht nur die Technik, sondern auch das Wissen, digitale Anwendungen zu nutzen. Anderseits unterstützen digitale Bildungsangebote oft individuelles und selbstständiges Lernen. Liegt es da nicht auf der Hand, dieses Wissen auch für die Bildungsvermittlung einzusetzen? Passiert das bereits? Welche Angebote gibt es schon und wie erfolgreich sind sie? An welchen Stellen gibt es noch Mangel und was sind Herausforderungen? Wo ist Kritik angebracht? Und wer sind die Akteure?

Diesen Fragen geht die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung am 8./9. April 2016 beim "Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete" nach. Die Veranstaltung in Berlin vernetzt Akteure aus dem Bereich "Digitale Bildung & Geflüchtete", zeigt gute Beispiele und stellt Bedürfnisse von Geflüchteten und Bildnerinnen und Bildnern heraus. Partner der Veranstaltung sind das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das Goethe-Institut und das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR).

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie auf der Seite von werkstatt.bpb.de. Ebenso wie das Interview mit Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband der Deutschen Wissenschaft, in dem er davon berichtet, wie digitale Angebote dabei helfen können, Geflüchteten Zugang zu Bildung und damit Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Die Veranstaltung wird dokumentiert und wir stellen Ihnen in Interviews und Steckbriefen Projekte vor, die Geflüchteten bereits digital Zugang zu Bildung ermöglichen, befragen Expertinnen und Multiplikatoren und lassen Geflüchtete selbst zu Wort kommen und von ihren Erfahrungen und Einschätzungen zum Thema Digitale Bildung berichten.

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema "Digitale Bildung & Geflüchtete"? Dann schreiben Sie uns an info[at]werkstatt.bpb.de.


Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



 

Themenseite

Flucht

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht und Zuwanderung. Weiter... 

Newsletter werkstatt.bpb.de

Der Werkstatt-Newsletter informiert regelmäßig über Neuigkeiten und Aktivitäten des Projekts werkstatt.bpb.de. Melden Sie sich gleich an!

*Pflichtfeld
Weiter... 

Quiz: Digitale Zivilgesellschaft

Quiz – Von Klicktivismus bis Fake News

Digitale Partizipation – das kann ein Like unter einem politisch motivierten Facebook-Post sein, die Meldung einer Fake News oder das Unterschreiben einer Online-Petition. Testen Sie Ihr Wissen rund um das Thema "Digitale Zivilgesellschaft" in unserem Quiz. Weiter... 

werkstatt.bpb.de in Social Media

Archiv #PB21

Archiv pb21.de

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung. Weiter... 

Werkstatt.bpb.de Archiv

Archiv werkstatt.bpb.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung. Weiter... 

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen. Weiter...