Meine Merkliste

Digitale Partizipation in der Schule

Digitalisierte Demokratie Editorial: Demokratiebildung in Zeiten von Digitalisierung und Neustart So tun als ob mit politischen Planspielen im Unterricht Kleines 3x3: Komplexes Wissen im Kurzformat – was kann Wissenschaftsjournalismus Desinformation entgegensetzen? Medienkompetenz vermitteln – "so geht MEDIEN" "PoliTikTok" – TikTok als Medium für politische Meinungsbildung Die Nachricht als "Beifang“ Wie inklusiv ist die politische Bildung zur Bundestagswahl im Netz? Journalismus-Workshops trotz Pandemie Kleines 3x3 zum Projekt "aula –Schule gemeinsam gestalten" Digitale Partizipation in der Schule

Digitale Partizipation in der Schule

Theresa Samuelis

/ 1 Minute zu lesen

Das Projekt "aula" ermöglicht Schülern, sich aktiv in die Gestaltung ihres Schulalltags einzubringen. Warum man Demokratie bereits in der Schule üben sollte, erklärt Projektleiterin Marina Weisband im Interview.

Digitale Partizipation in der Schule

Interview: Mitbestimmen mit aula

Digitale Partizipation in der Schule

Das Projekt "aula" ermöglicht Schülern, sich aktiv in die Gestaltung ihres Schulalltags einzubringen. Warum man Demokratie bereits in der Schule üben sollte, erklärt Projektleiterin Marina Weisband im Interview.


Für einen schnellen Überblick:

0:16 - Worum geht es bei dem Projekt aula?
0:41 - Warum ist die Partizipation von Schülerinnen und Schülern bei der Gestaltung von Schule so wichtig?
1:16 - Was bedeutet in diesem Zusammenhang "liquid-demokratisch"?
2:06 - Über welche Dinge können Lernende durch aula mitentscheiden?
2:26 - Warum sind digitale Medien für Partizipationsprozesse so richtungsweisend?
3:06 - Wie muss man sich die Software vorstellen?

Hintergrundinformationen zum Interview

Das Interview wurde auf der re:publica 2017 in Berlin geführt. Marina Weisband war dort unter anderem auf dem Panel Externer Link: aula - Schule gemeinsam gestalten vertreten. Marina Weisband war von 2011 bis 2012 politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland, seit 2014 arbeitet sie bei politik-digital als Projektleiterin für Externer Link: aula. Das Projekt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.


Interner Link: Kleines 3x3 zum Projekt "aula –Schule gemeinsam gestalten"

Das Projekt "aula" ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich aktiv in die Gestaltung ihres Schulalltags einzubringen. ( Externer Link: aula / bearbeitet / Externer Link: CC BY-SA 4.0 )

An einer Realschule in Freiburg ist das digitale Mitbestimmungsprojekt "aula" nun seit einem Jahr im Test. Eindrücke von der Projektleitung, einem Lehrer und einem Schüler.

Interner Link: Zum Kleinen 3x3



Theresa Samuelis ist seit Oktober 2016 Redakteurin für werkstatt.bpb.de. Sie studierte Theaterwissenschaft, Französische Philologie und Angewandte Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin und an der Université Laval Quebec in Kanada. Während des Studiums hospitierte und arbeitete sie unter anderem für die Pressestelle der Schaubühne Berlin sowie die Onlineredaktionen des ZDFtheaterkanals und des Suhrkamp Verlags. Neben ihrer Tätigkeit für die KOOPERATIVE BERLIN ist sie als freie Autorin für Online und Hörfunk tätig.