Meine Merkliste

"Autonom waren wir ganz sicher nicht"

"Autonom waren wir ganz sicher nicht"

Der Konzeptkünstler Olaf Nicolai spricht über die autonome Kunstszene in der DDR der 1980er Jahre, u.a. über Nischen mit einer anderen Art sozialer Dynamik.

Inhalt

Olaf Nicolai, Konzeptkünstler, spricht mit Claus Löser unter anderem über folgende Themen:

Über das Künstlersein...

Die „autonome Kunstszene“ und ihre Abhängigkeiten

Über gesellschaftliche und philosophische Haltungen und Joseph Beuys...

Was der Informationsmangel in der DDR für die eigene künstlerische Tätigkeit bedeutete...

Über Alternativen zu einem Leben in der DDR...

Über eine künstlerische Orientierung nach Westen...

Über den Unterschied zu osteuropäischen Oppositionen...

Über den Innendruck und sich anbahnende Veränderungen in der DDR Ende der 80er Jahre...

Was aus den 80ern als Kontinuum in die eigene Kunst eingegangen ist...

Der Freundes- und Künstlerkreis in Leipzig und die eigene Orientierung

Der Übergang zur Marktwirtschaft...

Über die Bedeutung der DDR-Kunst und kunsthistorische Perspektiven...

Über das Vorhandensein von Stasi...

Die wichtigsten Künstler für den eigenen Werdegang...

Mehr Informationen

  • Regie, Buch und Produktion: Klaus Löser

  • Kamera, Buch und Schnitt: Jakobine Motz

  • Produktion: 2009

  • Spieldauer: 29 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.