30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Gaullismus

Bezeichnung für die politischen (sowie wirtschaftlichen und sozialen) Ziele, die der erste Präsident der Fünften Republik (1959–1969) Ch. de Gaulle zur Wiederherstellung der nationalen Größe FRAs vertrat. Diese Verbindung von politischem Konservatismus, sozialem und kulturellem Traditionalismus und wirtschaftlich-technischer Modernisierung ist prägend für die Entwicklung FRAs bis in die jüngste Zeit. Die politische Programmatik des G. war Grundlage mehrerer (Nachfolge-)Parteien: dem Rassemblement pour la République (RPR), dem Debout la République (DLR), der Union pour un Mouvement Populaire (UMP), La République Solidaire (RS) und Les Républicains (LR).

Siehe auch:
Präsident/Präsidentin
Fünfte Republik
Konservatismus
Modernisierung
Entwicklung
Union pour un Mouvement Populaire (UMP)
Les Républicains (LR)
Tradition

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen