Meine Merkliste

Die Stasi swingt nicht

Die Stasi swingt nicht Ein Jazzfan im Kalten Krieg

von Siegfried Schmidt-Joos

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 150 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die DDR der 1950er-Jahre war für Jazzinteressierte ein schwieriges Pflaster. Jazz galt den SED-Oberen als westlich-dekadent. Eine junge Generation, die sich mehr für Bebop und Charlie Parker als für staatlich verordnete Kultur interessierte, bekam den heftigen Gegenwind der Staatsorgane zu spüren.

Siegfried Schmidt-Joos, in jungen Jahren aktives Mitglied der Jazzszene in Halle, entfloh diesem repressiven Klima, indem er sich 1957 in die Bundesrepublik absetzte. Mit einem speziellen Fokus auf die deutsch-deutsche Szene der 50er beleuchtet er neben seiner persönlichen Geschichte den Werdegang des Jazz in Deutschland – einer Musikrichtung, die unter den Nationalsozialisten als „entartet“ verfemt war, in der DDR als „amerikanisch“ abgelehnt wurde und in der jungen Bundesrepublik in Konkurrenz zur meist belanglosen heimischen Unterhaltungskultur stand. Mit seiner Geschichte, die nicht zuletzt von unangepassten Musikern, engstirnigen Funktionären und einer Generation auf der Suche nach individueller Freiheit handelt, gibt Schmidt-Joos einen spannenden Einblick in gesellschaftliche Befindlichkeiten und kulturelle Umbrüche in der Zeit des Kalten Krieges.

Produktinformation

Bestellnummer:

1748

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Siegfried Schmidt-Joos

Ausgabe:

Bd. 1748

Seiten:

608

Erscheinungsdatum:

03.11.2016

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Artikel

Polski Jazz

Jazz gehört zu den bevorzugten Musikrichtingen in Polen - spätestens, seit Krzysztof Komeda 1956 einen eigenen polnischen Jazzstil begründete. Die wichtigsten Impulse hatte er dabei von einer…

Schriftenreihe
4,50 €

Pop und Populismus

4,50 €

Popkultur ist Massenkultur - und als solche immer politisch. Galt Popmusik lange als emanzipatorisch oder subversiv, scheint sie aktuell eher die gesellschaftliche Polarisierung abzubilden und teils…

Schriftenreihe
7,00 €

Jugend - Pop - Kultur

7,00 €

In den 1950er- und 1960er-Jahren wandelte sich die Jugend- und Popkultur so massiv wie folgenreich. Während sich grenzüberschreitend neue Stile, Moden und Ästhetiken herausbildeten, waren die…

Migrantische Perspektiven

Migranten aus Polen im wiedervereinigten Deutschland

Migranten aus Polen bilden aktuell die zweitgrößte Einwanderergruppe in Deutschland. Nach der Wiedervereinigung blieb diese in der Öffentlichkeit dennoch weitgehend unsichtbar. Erst im letzten…

Video Dauer
Video

Mendy Cahan

Als Gründer von YUNG YiDiSH erhält Mendy Cahan die jiddische Kultur und Sprache am Leben