Meine Merkliste

Kulturgeschichte der DDR

Kulturgeschichte der DDR

von Gerd Dietrich

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 12 € und 1200 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Neuanfänge, Brüche und Kontinuitäten prägen die Kulturgeschichte der DDR. Es galt, das Erbe des Krieges zu überwinden, den Erwartungen der Sowjetunion gerecht zu werden und zugleich Traditionslinien zu bewahren. Mit der Entfaltung einer sozialistischen Gesellschaft entstand innerhalb fester ideologischer Determinanten eine in verblüffend stetem Wandel begriffene Kultur-Landschaft, die gleichermaßen um politische Legitimation wie um Anerkennung und Identität rang.

In der Widersprüchlichkeit und Gegensätzlichkeit der DDR-Kultur spiegeln sich ökonomische und politische Befindlichkeiten des Teilstaates, zumal mit Blick auf eine wachsende subkutane Opposition, auf den westdeutschen Konkurrenzstaat und die global voranschreitende Entwicklung hin zu massentauglichem Kulturkonsum. Gerd Dietrich beleuchtet in dieser umfassenden Kulturgeschichte der DDR die materiellen und ideellen Rahmenbedingungen, ihre Herausforderungen, Intentionen und Restriktionen. So entsteht das Bild einer enorm facettenreichen, oszillierenden Kultur: Sie entfaltete sich mit teils fortwirkenden Spezifika zwischen ideologisch motivierten Teilhabeerwartungen und erzwungenen Exklusionen, zwischen Widerständigkeit und Repression, zwischen sozialistischem Perfektionsanspruch und subkulturellem Provisorium.

Produktinformation

Bestellnummer:

10446

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Gerd Dietrich

Ausgabe:

Bd. 10446

Seiten:

2492

Erscheinungsdatum:

28.08.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
7,00 €

Getrennt und doch vereint

7,00 €
  • Pdf

Von 1949 bis 1990 war Deutschland geteilt, und die Entwicklung der zwei deutschen Staaten verlief denkbar verschieden. Dennoch, so arbeitet Petra Weber heraus, gab es hier wie dort zahllose…

  • Pdf