Meine Merkliste

Jemen

Jemen Der vergessene Krieg

von Said AlDailami

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Seit bald sechs Jahren tobt im Jemen ein Krieg, der zur größten humanitären Katastrophe der Gegenwart geführt hat. Dennoch ist die internationale mediale Wahrnehmung gering und damit auch der äußere Druck, auf ein Ende des Krieges hinzuwirken. Said AlDailami untersucht die tiefen Konfliktlinien entlang von konfessionellen, regionalen und tribalen Zugehörigkeiten sowie wirtschaftlichen Interessen, um auszuloten, wie und wann Frieden möglich werden könnte.

Zahlreiche äußere Mächte – wie Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, der Iran und westliche Länder – sind direkt oder indirekt an dem Konflikt beteiligt und tragen massiv zur Intensität und Weiterführung der Kämpfe bei. Gründe dafür sind nicht zuletzt Hegemonialinteressen, die geostrategisch bedeutsame Lage des Jemen und auch sein kultureller Reichtum. Luftangriffe der arabischen Koalition haben inzwischen zahlreiche antike und islamische Bauten und Kulturobjekte irreversibel beschädigt oder gar vollständig zerstört. Mit ihnen drohen auch die Identität, die Geschichte und das kulturelle Gedächtnis der Menschen verloren zu gehen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10565

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Said AlDailami

Ausgabe:

Bd. 10565

Seiten:

265

Erscheinungsdatum:

18.08.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Krieg im 21. Jahrhundert

4,50 €

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffneten Aufständische als Kriegsparteien gegenüber, es gibt große Unterschiede in Ausrüstung und…

Video Dauer
Erklärfilm

Mit oder ohne Waffen?

Zur Sicherung eines Waffenstillstandes oder Friedensabkommens entsendet die UN die so genannten Blauhelme. Das sind Militärangehörige der Mitgliedsländer. Sie sollen die Bevölkerung schützen und…

Video Dauer
Erklärfilm

Eingreifen oder nicht?

Menschen, Organisationen oder Staaten, die sich für den Frieden einsetzen, müssen auf die Frage "Eingreifen oder nicht?" eine Antwort haben. Es gibt gute Gründe, nicht einzugreifen. Und es gibt…

Afrika

Strukturen stabilisieren, Entwicklung befördern

Dr. Stefan Mair prognostiziert, dass die Schere zwischen prosperierenden Staaten und verelendeten Landstrichen deutlicher werden wird. Im Interview analysiert er, wo deutsche Entwicklungspolitik…