Meine Merkliste

Das Jahr 1990 freilegen

Das Jahr 1990 freilegen Remontage der Zeit

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die Jahre 1989 und 1990 sind markante Wendepunkte deutscher Geschichte. Aber während "1989" im kollektiven und visuellen Gedächtnis Deutschlands ebenso prägend wie präsent ist, lassen sich die vielen fundamentalen und widersprüchlichen Weichenstellungen des Folgejahres ungleich schwerer fassen: "1990" ist bestimmt durch Überlagerung und Gegensatz: Neubeginn und Untergang, Verluste und Perspektiven, Chancen und Herausforderungen, die manchen alles abverlangten, etliche desillusionierten oder aber befreit aufatmen ließen und anderen unverhofft in die Hände spielten.

Die Autorinnen und Autoren des opulent gestalteten Buches haben das Jahr mit seinen Etappen auf dem Weg zur ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 in einer Fülle von Texten und vielfach kaum bekannten Bildern verdichtet. Mit teils harten Kontrasten erschließen sie wechselseitige Bezüge, Reibungen und Brüche – im Privaten, Biografischen oder scheinbar Banalen ebenso wie in den großen Linien von Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Band ist so gleichermaßen Kaleidoskop, Collage und Reise in eine Zwischen-Zeit, in der vieles nicht mehr und anderes noch nicht ist. So eröffnet er nuancenreiche Einsichten, die ebenso spannend wie grundlegend für das Verständnis der Gegenwart sind.

Produktinformation

Bestellnummer:

10614

Reihe:

Schriftenreihe

Herausgeber/-innen:

Jan Wenzel

Ausgabe:

Bd. 10614

Seiten:

592

Erscheinungsdatum:

08.02.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Der Preis der Einheit

Die deutsche Schocktherapie im ostmitteleuropäischen Vergleich. Dazu Thesen von Prof. Philipp Ther aus Wien über Ostdeutschlands Weg von 1989 bis heute. War dieser Weg alternativlos?

Deutschland Archiv

2 plus 4: "Ihr könnt mitmachen, aber nichts ändern“

Vor über 30 Jahren, am 12. September 1990 wurde der „2+4-Vertrag“unterzeichnet. Er gilt heute auch als Friedensvertrag für Deutschland, denn er hob das Viermächtestatut auf, ermöglichte die…

Schriftenreihe
Vergriffen

Die Unterschätzten

Vergriffen

Mehr als eine Generation liegt die Wiedervereinigung zurück. Ist Parität zwischen Ost und West verwirklicht? Oder leben alte Zuschreibungen fort? Cerstin Gammelin schaut kritisch auf das Erreichte.