Meine Merkliste

Good Bye, Lenin!

Good Bye, Lenin! Filmheft

von Cristina Moles Kaupp

Produktvorschau

Allgemeine Informationen

Inhaltsbeschreibung

Der Film "Good Bye, Lenin!" von Wolfgang Becker (2003) reflektiert die politischen Ereignisse der deutschen Wiedervereinigung anhand der fiktiven Geschichte der Ostberliner Familie Kerner.

Am 7. Oktober 1989 erleidet Christiane Kerner einen Herzinfarkt und sie erwacht erst acht Monate später - nach dem Mauerfall - wieder aus dem Koma. Um sie zu schonen, beschließen ihre beiden Kinder, die neue politische Situation zu verheimlichen. Alex, der besonders stark an seiner Mutter hängt, will einfach jene "Normalität" fortsetzen, die vor ihrem Herzinfarkt gegolten hat. Er belebt für sie auf 79 Quadratmetern die DDR-Alltagskultur wieder.

Das Heft der bpb zum deutschen Erfolgsfilm in der dritten Auflage und mit neuem Umschlag.

Produktinformation

Bestellnummer:

3234

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Cristina Moles Kaupp

Seiten:

22

Erscheinungsdatum:

15.12.2003

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
7,00 €

Die Ostdeutschen / The East Germans

7,00 €

30 Jahre sind seit dem Fall der Mauer vergangen. Viele junge Leute können sich daher nicht vorstellen, wie der Alltag in der DDR ausgesehen hat. Das Buch stellt eine Auswahl der Aufnahmen von Roger…

Lange Wege der Deutschen Einheit

Zukunft der Transformation

Lebensverhältnisse, Arbeit, ländliche Räume, Parteienlandschaft: Wie geht es weiter mit der Transformation?

Lange Wege der Deutschen Einheit

Der Wandel im Sport

Infolge der Wiedervereinigung hat sich im gesamtdeutschen Sport vieles verändert. In den ostdeutschen Bundesländern wurde ein föderales Sportsystem etabliert. Und es entwickelte sich eine…

Schriftenreihe für Kinder
1,50 €

Fritzi war dabei

1,50 €

Aus der Perspektive des Mädchens Fritzi erzählen Hanna Schott und Gerda Raidt die unglaublichen Ereignisse rund um die friedliche Revolution und den Mauerfall 1989.

Buch
Vergriffen

Die Mauer. 1961-2021

Vergriffen

Das Begleitheft zur Posterausstellung liefert Informationen zu 40 Bildmontagen von Stadtansichten am früheren Verlauf der Berliner Mauer.