14. Bundeskongress politische Bildung 2019

11.3.2019

Aufzeichnungen der Sektionen

Auf dieser Seite finden Sie die Aufzeichnungen aller Sektionen des 14. Bundeskongress Politische Bildung.

Sektion 1
Welche Rolle spielen Kognition und Emotion bei der Verarbeitung von Informationen in der öffentlichen Auseinandersetzung? Wie prägen sie politische Einstellungen und Handlungen? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 2
Welche neuen Ausdrucksformen von Emotionalität bieten sich im Netz? Verändert die Netzkommunikation unsere analoge Interaktion oder spiegeln die sogenannten sozialen Medien nur Entwicklungen der "realen" Kommunikation? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 3
Warum engagieren sich Menschen? Welche Art von Partizipation ist förderlich für die Demokratie? Müssen Emotionen "demokratisch kanalisiert" werden? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.
Sektion 4
In welcher Form hat der historische Diskurs über Emotionen die Konstruktionen von Gender und Race bis heute geprägt? Inwiefern werden Emotionen auch heute noch zur Ausübung von Macht diskreditiert? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 5
Welche Rolle spielen Emotionen bei der zunehmenden Segmentierung der Gesellschaft? Inwiefern gefährden oder befördern Polarisierungen den politischen Diskurs? Was hält die Gesellschaft – auch emotional – zusammen? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 6
Welche Rolle spielen Emotionen in ökonomischen Modellen und Modellen nachhaltiger Entwicklung? Wie sollte ökonomische Bildung und eine Bildung für nachhaltige Entwicklung darauf ausgerichtet sein? Brauchen wir eine wirtschaftliche (entwicklungspolitische) Ethik? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 7
Welche Rolle spielen Emotionen in Bildungsprozessen? Was sind "gute", was "schlechte" Emotionen in der Bildungspraxis? Welchen Stellenwert haben Emotionen in schulischer und außerschulischer Pädagogik?

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 8
Welche Rolle spielen Emotionalität und Rationalität in der politischen Bildung? Welche emotionalen Zugänge (Formate, Methoden) werden in der politischen Bildung eingesetzt und mit welchen Erfahrungen? Gibt es Bildungsinhalte, die einen emotionsbasierten Zugang fordern, während bei anderen Themen vor allem Rationalität angemessen ist? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 9
Wodurch konstituiert sich Zugehörigkeitsgefühl? Was bedeutet "Heimat"? In welchem Verhältnis stehen nationale und transnationale Identitäten? Unter welchen Umständen führen kollektive Emotionen zu Abgrenzung und Abwertung anderer Gruppen? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 10
Wie kann politische Bildungsarbeit aus fachlicher und pädagogischer Sicht auf solch "emotionalisierte Verhältnisse" reagieren? "Darf" oder "muss" sogar Teilnehmenden politischer Bildungsangebote in bestimmten Situationen die Meinungsäußerung verboten werden? Gibt es hierbei Unterschiede zwischen schulischer, außerschulischer und staatlicher politischen Bildung? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 11
Wie reagiert unsere Gesellschaft auf immer menschlicher werdende Technologien und welche Grenzen sollten wir ziehen? Was zeichnet die menschlichen Emotionen aus und unterscheidet sie von bloßen Abläufen elektrischer Schaltkreise? Wenn Neurowissenschaften vermehrt zeigen, dass unser Handeln auf elektrischen Impulsen basiert, was ist dann der Kern von Menschlichkeit? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 12
Wie gestaltet sich "politische Kunst"? Ermöglichen ästhetische Formate besondere Potenziale politischer Partizipation? In welchem Verhältnis stehen politische Bildung und Kunst, politische und kulturelle Bildung? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Sektion 13
Welche Emotionen spielten als Auslöser der Friedlichen Revolution eine Rolle? Wie haben sie die Revolution vorangetrieben und auf der anderen Seite dazu beigetragen, dass es nicht zu Gewalt gekommen ist? Was bedeutete diese Entwicklung für Leipzig? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Weitere Informationen finden Sie hier.


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen