Koffer

5.2.2018 | Von:
Dr. Boris Nieswand

Was ist eine Diaspora?

Literatur

Anthias, Floya (1998): Evaluating ‘diaspora’: beyond ethnicity? Sociology 32 (3), S. 557-580.

Brubaker, Rogers (2005): The 'diaspora' diaspora. Ethnic and Racial Studies 28 (1), S. 1-20.

Clifford, James (1994): Diasporas. Cultural Anthropology 9 (3), S. 302-338.

Cohen, Robin (1996): Diasporas and the Nation-State. From Victims to Challengers. International Affairs 72 (3), S. 507-520.

——— (2008): Global diasporas: An introduction. London und New York:Routledge.

Gamlen, Alan (2014): Diaspora Institutions and Diaspora Governance. International Migration Review 48, S. 180-217.

Gilroy, Paul (1993): The Black Atlantic: Modernity and double-consciousness. London: Verso.

Glick Schiller, Nina, Ayşe Çağlar und Taddeus Guldbrandsen (2006): Beyond the Ethnic Lens. Locality, Globality, and Born-Again Incorporation. American Ethnologist 33 (4), S. 612-633.

Gordon, Milton (1964): Assimilation in American life. The role of race, religion and national origin. New York: Oxford University Press.

Hall, Stuart (1990): Cultural Identity and Diaspora. In: Jonathan Rutherford (Hrsg.): Identity. Community, Culture, Difference. London: Lawrence and Wishart, S. 222-237.

Krause, Kristine und Katharina Schramm (2011): Thinking through political subjectivity. African Diaspora 4 (2), S.115-134.

Nieswand, Boris (2011): Der Migrations-Entwicklungs-Nexus in Afrika. Diskurswandel und Diasporaformation. In: Tatjana Baraulina, Axel Kreienbrink und Andrea Riester: Potenziale der Migration zwischen afrikanischen Ländern und Deutschland.Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, S. 400-425.

Safran, William (1991): Diasporas in Modern Societies: Myth of Homeland and Return. Diaspora 1 (1), S. 83-99.

Sökefeld, Martin (2006): Mobilizing in transnational space: a social movement approach to the formation of diaspora. Global Networks 6 (3), S. 265-284.

Soysal, Yasemin Nuhoğlu (2002): Citizenship and Identity: Living in Diasporas in Post-War Europe? The postnational self: Belonging and identity 10, S.137151.

Van Hear, Nicholas, Frank Pieke und Steven Vertovec (2004):The contribution of UK-based diasporas to development and poverty reduction. COMPAS (Centre on Migration, Policy and Society), University of Oxford.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/ Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: by-nc-nd/3.0/
Autor: Dr. Boris Nieswand für bpb.de
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Kurzdossiers

Buntens Mosaik
Aus Politik und Zeitgeschichte

Fremd in der Heimat?

Gesellschaften bestehen nicht aus einheitlichen "Nationen", sondern sind ein Mosaik aus verschiedenen Gruppen und Identitäten, das durch historische Wanderungsprozesse gewachsen ist. Wie "heimatlich" oder "fremd" sich jemand in diesem Mosaik fühlt, hängt maßgeblich davon ab, welche Teilhabechancen er oder sie hat.

Mehr lesen

Länderprofile

Länderprofile Migration: Daten - Geschichte - Politik

Ein Länderprofil enthält Informationen über Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie Integration in einem bestimmten Land. Diese Informationen bestehen aus: Daten und Statistiken, Geschichtlichen Entwicklungen, Rechtlichen und politischen Maßnahmen, Aktuellen Debatten in den Ländern.

Mehr lesen

Infografiken

Zahlen zu Asyl in Deutschland

Wie viele Menschen suchen in Deutschland Asyl? Woher kommen sie? Wie viele Asylanträge sind erfolgreich? Und wie viele Menschen werden abgeschoben? Wir stellen die wichtigsten Zahlen zum Thema Asyl und Flucht monatlich aktualisiert in einfachen Infografiken dar.

Mehr lesen