Meine Merkliste

Bundesminister/Bundesministerin

Bundesminister/Bundesministerin

B. bezeichnet in DEU Regierungsmitglieder, die auf Vorschlag des (Interner Link: Bundeskanzler/Bundeskanzlerin) von der/dem Interner Link: Bundespräsidentin/Bundespräsidenten ernannt werden. Sie üben die politische Leitung über ein Ressort (Interner Link: Ministerium) aus und tragen hierfür die persönliche politische Verantwortung (Interner Link: Ressort/Ressortprinzip).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
Vergriffen

Die Akte Rosenburg

Vergriffen

Zwischen 1949 und 1973 war die Rosenburg im Bonner Stadtteil Kessenich Sitz des Bundesministeriums der Justiz. Welche personellen Kontinuitäten aus der NS-Zeit gab es dort? Das Buch enthält die…

24 x Deutschland

Bundeskanzler und Bundesregierung

Der Bundeskanzler wird in Deutschland nicht direkt vom Volk, sondern vom Bundestag gewählt. Gemeinsam mit den Bundesministern bildet er oder sie die Bundesregierung.