Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Kommunitarismus

Kommunitarismus

[amerik.] K. bezeichnet eine sozialphilosophische Lehre, die sich gegen die Tendenz zum (Hyper-)Interner Link: Individualismus stellt, für eine Erneuerung gemeinsamer Werte eintritt und damit (wieder) ein Fundament für eine gerechte Interner Link: Politische Ordnung schaffen will. Mit dem Postulat, dass dem gemeinsamen durch sozialen Austausch geschaffenen Guten höhere Priorität zukommt als den (kurzfristigen) individuellen Interner Link: Interessen, fordert der K. eine Rückbesinnung auf urdemokratische (insb. auch uramerikanische) Werthaltungen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Russland-Analysen

Staatssektor / Russischer Individualismus

Der öffentliche Sektor in Russland umfasst vor allem Unternehmensbesitz und erbringt damit ungefähr 35 Prozent der Wirtschaftsleistung. Die 336. Ausgabe der Russland-Analysen stellt Daten und Zahlen…

Fachtagung 2017: "Demokratie und der Streit um Werte"

Die populistische Revolte: Ein Kampf um Werte?

Wolfgang Merkel, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Professor für Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, schloss die Tagung mit einem Vortrag, der sich der…

Artikel

Zusammenfassung

Lifestyle Migration ist die Mobilität der vergleichsweise Wohlhabenden auf der Suche nach Lebensqualität. Diese Migration kann zeitlich begrenzt, saisonal, dauerhaft oder endgültig sein – mit…

Artikel

Was ist Lifestyle Migration?

Der Begriff Lifestyle Migration wird verwendet, um die Migration von vergleichsweise wohlhabenden Personen an Orte zu beschreiben, von denen sie sich die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung oder…